DEB Bam­berg bie­tet Fern­lehr­gän­ge im Bereich Pädagogik

Deutsch­land­weit feh­len päd­ago­gi­sche Fach­kräf­te. Gera­de Erzie­her sind gefragt. Doch wer den Anfor­de­run­gen des Berufs gerecht wer­den will, braucht nicht nur eine gute Aus­bil­dung, son­dern soll­te auch auf regel­mä­ßi­ge Wei­ter­bil­dung ach­ten. Um Berufs­tä­ti­gen eine Wei­ter­bil­dung neben dem Beruf zu ermög­li­chen, bie­tet das Deut­sche Erwach­se­nen-Bil­dungs­werk (DEB) Ange­bo­te, die Teil­neh­mern Fle­xi­bi­li­tät ermöglichen.

Lern­ort und Lern­zeit kön­nen indi­vi­du­ell bestimmt wer­den. Alle Fern­lehr­gän­ge sind von der Staat­li­chen Zen­tral­stel­le für Fern­un­ter­richt (ZFU) fach­lich geprüft und zuge­las­sen. Inter­es­sier­te kön­nen sich zu Beginn jedes Monats für die Fern­lehr­gän­ge anmel­den. Die erfolg­rei­che Teil­nah­me wird durch ein Zer­ti­fi­kat des Deut­schen Erwach­se­nen-Bil­dungs­werks bestätigt.

Die The­men sind viel­fäl­tig, von den „Grund­la­gen der Ent­wick­lung und der Ent­wick­lungs­för­de­rung“ über die „Grund­la­gen der päd­ago­gi­schen Bezie­hungs­ge­stal­tung“ bis zu „Recht­li­chen Grund­la­gen und Rah­men­be­din­gun­gen der (sozial)pädagogischen Arbeit“. Die Fern­lehr­gän­ge sind ohne Prä­senz­pha­se kon­zi­piert. Je nach Umfang des Fern­lehr­gangs erhal­ten die Teil­neh­mer im Abstand von 5 bis 6 Wochen Lehr­brie­fe, die sie bear­bei­ten müssen.

Infos unter www​.deb​.de

Schreibe einen Kommentar