Such­maß­nah­men am Bade­see wer­den heu­te fort­ge­setzt – Kein Badebetrieb

TREB­GAST, LKR. KULM­BACH. Die bis zum frü­hen Don­ners­tag­mor­gen andau­ern­den Such­maß­nah­men im Treb­gaster Bade­see blie­ben ohne Ergeb­nis. Von der ver­miss­ten 22-jäh­ri­gen Schwim­me­rin fehlt nach wie vor jede Spur. Ab heu­te Vor­mit­tag sind Poli­zei­tau­cher der Baye­ri­schen Bereit­schafts­po­li­zei im Ein­satz. Der Bade­be­trieb ist aus die­sem Grund heu­te nicht möglich.

Die am Mitt­woch­nach­mit­tag gegen 15.30 Uhr begon­ne­nen Such­maß­nah­men mit Tau­chern, Boots­füh­rern, einem Was­ser­or­tungs­hund sowie einem Sonar­ge­rät wur­den am heu­te Mor­gen gegen 1 Uhr ein­ge­stellt. Es waren in der Spit­ze weit über 100 Ein­satz­kräf­te ver­schie­den­ster Orga­ni­sa­tio­nen tätig. Im Lau­fe des heu­ti­gen Vor­mit­tags wer­den Poli­zei­tau­cher der Baye­ri­schen Bereit­schafts­po­li­zei die Such­maß­nah­men im See fort­set­zen. Das Gelän­de bleibt des­halb in Abspra­che mit der Gemein­de Treb­gast geschlos­sen. Bade­be­trieb ist nicht möglich.

Schreibe einen Kommentar