Stadt Bay­reuth: Was­ser­recht­li­che Erlaub­nis beantragt

Die Stadt Bay­reuth hat einen was­ser­recht­li­chen Antrag zur Ertei­lung einer soge­nann­ten „geho­be­nen Erlaub­nis“ für die Ein­lei­tung des gerei­nig­ten Abwas­sers aus dem Klär­werk Bay­reuth in den Roten Main gestellt. Dies wur­de erfor­der­lich, weil die bestehen­de geho­be­ne Erlaub­nis zum Jah­res­en­de aus­läuft. Unter­la­gen, aus denen sich Art und Umfang des Vor­ha­bens erge­ben, lie­gen von Mon­tag, 13. August, bis Mittwoch,12. Sep­tem­ber, beim Amt für Umwelt­schutz im Neu­en Rat­haus, Luit­pold­platz 13, 4. Stock, Zim­mer 412, aus. Jeder, des­sen Belan­ge durch das Vor­ha­ben berührt wer­den, kann bis zwei Wochen nach Ablauf der Aus­le­gungs­frist beim Amt für Umwelt­schutz Ein­wen­dun­gen gel­tend machen.

Schreibe einen Kommentar