Staats­mi­ni­ste­rin Mela­nie Huml und Staats­mi­ni­ster Albert Füracker zu Gast beim „Demo­gra­phie­Fest“ im Ener­gie­park Hirschaid

Das Pro­jekt „MINT-Zen­trum Hirschaid“ stell­te eines von 23 Leucht­turm-Pro­jek­ten dar, die im Rah­men einer „Zukunfts­mes­se“ zur Gestal­tung des demo­gra­phi­schen Wan­dels prä­sen­tiert wurden

Frank Seuling präsentiert das geplante „MINT-Zentrum Hirschaid“ im Beisein von Staatsministerin Huml, Staatsminister Füracker und der oberfränkischen Regierungspräsidentin Piwernetz (Quelle: Oberfranken Offensiv e. V.)

Frank Seu­ling prä­sen­tiert das geplan­te „MINT-Zen­trum Hirschaid“ im Bei­sein von Staats­mi­ni­ste­rin Huml, Staats­mi­ni­ster Füracker und der ober­frän­ki­schen Regie­rungs­prä­si­den­tin Piwer­netz (Quel­le: Ober­fran­ken Offen­siv e. V.)

Unter dem Mot­to „Demo­gra­phie­Fest“ lud das Demo­gra­phie-Kom­pe­tenz­zen­trum zu sei­ner Jah­res­ta­gung 2018 ein. Die Regie­rungs­prä­si­den­tin von Ober­fran­ken und Vor­sit­zen­de des Ober­fran­ken Offen­siv e.V. Hei­drun Piwer­netz begrüß­te zu Beginn der Ver­an­stal­tung die über 160 Gäste aus Poli­tik, Wirt­schaft und Wis­sen­schaft im Ener­gie­park Hirschaid und eröff­ne­te die „Zukunfts­mes­se“ mit 23 Leucht­turm-Pro­jek­ten zur Gestal­tung des demo­gra­phi­schen Wan­dels aus ganz Ober­fran­ken. In Ober­fran­kens Land­krei­sen, Städ­ten und Gemein­den exi­stie­ren zahl­rei­che inno­va­ti­ve Pro­jek­te und Initia­ti­ven, die dem demo­gra­phi­schen Wan­del zukunfts­ge­rich­tet und lösungs­ori­en­tiert begeg­nen. Die­se wur­den im Rah­men der Ver­an­stal­tung erst­mals gebün­delt vorgestellt.

Im Rah­men der Zukunfts­mes­se hat­te Frank Seu­ling, Inha­ber und Grün­der des Ener­gie­park Hirschaid, die Gele­gen­heit, das neue Pro­jekt „MINT-Zen­trum Hirschaid“ auch den hoch­ran­gi­gen Ver­tre­tern aus Poli­tik (Staats­mi­ni­ste­rin Huml und Staats­mi­ni­ster Füracker) vor­zu­stel­len. Aus dem benach­bar­ten Bay­Wa-Getrei­de­spei­cher mit­ten in Hirschaid soll ein Ort der Begei­ste­rung ent­ste­hen, an dem Kin­der und Jugend­li­che die klas­si­schen MINT-Fächer, Ener­gie­tech­no­lo­gien und Digi­ta­li­sie­rung inter­ak­tiv erle­ben kön­nen. Mit Expo­na­ten, Mit­mach­sta­tio­nen, Work­shop-Kon­zep­ten und durch die Ein­bin­dung regio­na­ler Schu­len, Hoch­schu­len, Unter­neh­men und For­schungs­in­sti­tu­te ist eine dyna­mi­sche und zukunfts­ori­en­tier­te Platt­form der tech­ni­schen Wis­sens­ver­mitt­lung in Ober­fran­ken und der Euro­päi­schen Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg (EMN) geplant.

Frank Seu­ling betont: „Ich freue mich sehr, dass wir eigent­lich nur posi­ti­ve Rück­mel­dun­gen für unser Pro­jekt erhal­ten und die Akteu­re aus Poli­tik, Wirt­schaft, Bil­dung und Wis­sen­schaft bestä­ti­gen, dass die erfolg­rei­che Kon­zep­tio­nie­rung und Detail­pla­nung eines MINT-Zen­trums in Hirschaid nur gelin­gen kann, wenn alle gemein­sam in die Pro­jekt­ent­wick­lung und Umset­zung ein­ge­bun­den sind.

Der Ener­gie­park Hirschaid als nach­hal­ti­ges Ver­an­stal­tungs­zen­trum setzt mit sei­nem ein­zig­ar­ti­gen Kon­zept auf die Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung von green mee­tings & events. Als erstes zer­ti­fi­zier­tes EU-Green Buil­ding und Sie­ger des Green Buil­ding Award 2014 bie­tet die Akti­ons­platt­form fle­xi­bel und viel­sei­tig nutz­ba­re Räum­lich­kei­ten für Fir­menevents, Haus­mes­sen, Pro­dukt­shows, Tagun­gen und Konferenzen.

Schreibe einen Kommentar