Staatsministerin Melanie Huml und Staatsminister Albert Füracker zu Gast beim „DemographieFest“ im Energiepark Hirschaid

Das Projekt „MINT-Zentrum Hirschaid“ stellte eines von 23 Leuchtturm-Projekten dar, die im Rahmen einer „Zukunftsmesse“ zur Gestaltung des demographischen Wandels präsentiert wurden

Frank Seuling präsentiert das geplante „MINT-Zentrum Hirschaid“ im Beisein von Staatsministerin Huml, Staatsminister Füracker und der oberfränkischen Regierungspräsidentin Piwernetz (Quelle: Oberfranken Offensiv e. V.)

Frank Seuling präsentiert das geplante „MINT-Zentrum Hirschaid“ im Beisein von Staatsministerin Huml, Staatsminister Füracker und der oberfränkischen Regierungspräsidentin Piwernetz (Quelle: Oberfranken Offensiv e. V.)

Unter dem Motto „DemographieFest“ lud das Demographie-Kompetenzzentrum zu seiner Jahrestagung 2018 ein. Die Regierungspräsidentin von Oberfranken und Vorsitzende des Oberfranken Offensiv e.V. Heidrun Piwernetz begrüßte zu Beginn der Veranstaltung die über 160 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft im Energiepark Hirschaid und eröffnete die „Zukunftsmesse“ mit 23 Leuchtturm-Projekten zur Gestaltung des demographischen Wandels aus ganz Oberfranken. In Oberfrankens Landkreisen, Städten und Gemeinden existieren zahlreiche innovative Projekte und Initiativen, die dem demographischen Wandel zukunftsgerichtet und lösungsorientiert begegnen. Diese wurden im Rahmen der Veranstaltung erstmals gebündelt vorgestellt.

Im Rahmen der Zukunftsmesse hatte Frank Seuling, Inhaber und Gründer des Energiepark Hirschaid, die Gelegenheit, das neue Projekt „MINT-Zentrum Hirschaid“ auch den hochrangigen Vertretern aus Politik (Staatsministerin Huml und Staatsminister Füracker) vorzustellen. Aus dem benachbarten BayWa-Getreidespeicher mitten in Hirschaid soll ein Ort der Begeisterung entstehen, an dem Kinder und Jugendliche die klassischen MINT-Fächer, Energietechnologien und Digitalisierung interaktiv erleben können. Mit Exponaten, Mitmachstationen, Workshop-Konzepten und durch die Einbindung regionaler Schulen, Hochschulen, Unternehmen und Forschungsinstitute ist eine dynamische und zukunftsorientierte Plattform der technischen Wissensvermittlung in Oberfranken und der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN) geplant.

Frank Seuling betont: „Ich freue mich sehr, dass wir eigentlich nur positive Rückmeldungen für unser Projekt erhalten und die Akteure aus Politik, Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft bestätigen, dass die erfolgreiche Konzeptionierung und Detailplanung eines MINT-Zentrums in Hirschaid nur gelingen kann, wenn alle gemeinsam in die Projektentwicklung und Umsetzung eingebunden sind.

Der Energiepark Hirschaid als nachhaltiges Veranstaltungszentrum setzt mit seinem einzigartigen Konzept auf die Organisation und Durchführung von green meetings & events. Als erstes zertifiziertes EU-Green Building und Sieger des Green Building Award 2014 bietet die Aktionsplattform flexibel und vielseitig nutzbare Räumlichkeiten für Firmenevents, Hausmessen, Produktshows, Tagungen und Konferenzen.