Nach­weis von Jung­wöl­fen im Vel­den­stei­ner Forst

Im Land­kreis Bay­reuth wur­den zwei Jung­wöl­fe am 02.08.2018 von einer auto­ma­ti­schen Kame­ra abge­lich­tet. Dies ergab die aktu­el­le Aus­wer­tung einer Foto­fal­le im Vel­den­stei­ner Forst. Es han­delt sich in die­sem Jahr um den ersten Nach­weis von Wolfs­wel­pen in Bay­ern. Die Behör­den, Inter­es­sen­ver­bän­de und Ver­tre­ter von Nutz­tier­hal­tern vor Ort wur­den informiert.

Zwei Jungwölfe im Veldensteiner Forst. Foto: Bayerische Staatsforsten

Zwei Jung­wöl­fe im Vel­den­stei­ner Forst. Foto: Baye­ri­sche Staatsforsten

Seit 2006 wer­den in Bay­ern immer wie­der ein­zel­ne Wöl­fe nach­ge­wie­sen. In der Regel sind es durch­zie­hen­de Jung­tie­re, die ent­we­der aus der Alpen­po­pu­la­ti­on oder der mit­tel­eu­ro­päi­schen Flach­land­po­pu­la­ti­on stam­men. Stand­ort­treue Wolfs­paa­re gibt es seit Anfang 2018 im Vel­den­stei­ner Forst und seit Ende 2016 je eines auf dem Trup­pen­übungs­platz Gra­fen­wöhr und grenz­über­schrei­tend im Baye­ri­schen Wald. Im Baye­ri­schen Wald wur­den im August 2017 die ersten Jung­wöl­fe bei frei­le­ben­den Tie­ren in Bay­ern seit rund 150 Jah­ren nachgewiesen.

Der Vel­den­stei­ner Forst ist ein 6000 ha gro­ßes Wald­ge­biet, das süd­lich von Peg­nitz über­wie­gend im Land­kreis Bay­reuth liegt.

„Häu­fig gestell­te Fra­gen (FAQs)“ fasst das LfU in sei­nem Inter­net­an­ge­bot zusam­men unter: https://​www​.lfu​.bay​ern​.de/​n​a​t​u​r​/​w​i​l​d​t​i​e​r​m​a​n​a​g​e​m​e​n​t​_​g​r​o​s​s​e​_​b​e​u​t​e​g​r​e​i​f​e​r​/​w​o​l​f​/​d​o​c​/​f​a​q​_​w​o​l​f​.​pdf

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen, ins­be­son­de­re auch zu den Kri­te­ri­en des stan­dar­di­sier­ten Moni­to­rings und frü­he­ren Wolfs­nach­wei­sen in Bay­ern, fin­den sich im Inter­net­an­ge­bot des LfU unter:
https://​www​.lfu​.bay​ern​.de/​n​a​t​u​r​/​w​i​l​d​t​i​e​r​m​a​n​a​g​e​m​e​n​t​_​g​r​o​s​s​e​_​b​e​u​t​e​g​r​e​i​f​e​r​/​w​o​l​f​/​i​n​d​e​x​.​htm

Schreibe einen Kommentar