Hom­mage an die „Wag­ner-Hel­din­nen“ Var­nay und Nilsson

Am Mitt­woch, 15. August, um 10.30 Uhr, wird in der Black Box des RW21 eine Hom­mage zum 100. Geburts­tag der bei­den Sän­ge­rin­nen Astrid Var­nay und Bir­git Nils­son ver­an­stal­tet. Der Ein­tritt ist frei. Im April 1918 kam die Sopra­ni­stin Astrid Var­nay zur Welt, im Mai 1918 ihre Kol­le­gin Bir­git Nils­son. Die “Drit­te” im Bun­de, Mar­tha Mödl, war sechs Jah­re älter. Aus den ersten zwei Jahr­zehn­ten von “Neu-Bay­reuth” sind die­se drei Sän­ge­rin­nen nicht weg­zu­den­ken. Sie waren Brünn­hil­de und Isol­de, Ortrud und Kund­ry – an ihre Bay­reu­ther Zeit soll mit Musik­bei­spie­len und Anek­do­ten erin­nert wer­den, eben­so an ihre gro­ßen Par­tien und an ihre Part­ne­rin­nen und Partner.

Schreibe einen Kommentar