Strafe folgte auf dem Fuß

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Bayreuth

BAYREUTH. Nachdem zwei polnische Staatsangehörige am frühen Sonntagmorgen mit gestohlenen Fahrrädern festgenommen worden waren, fand bereits am Montag die Hauptverhandlung gegen die beiden statt. Sie erhielten jeweils mehrmonatige Freiheitsstrafen. Zu einem Fahrrad suchen die Ermittler der Kripo Bayreuth noch den Eigentümer.

Kurz vor 5 Uhr beobachtete am Sonntagmorgen ein aufmerksamer Bewohner am Schützenplatz einen Fahrraddiebstahl und alarmierte über die 110 die Polizei. Streifenbesatzungen der Bayreuther Stadtinspektion konnten bereits kurz darauf zwei Männer am Schützenplatz festnehmen. Einer der beiden warf davor noch Betäubungsmittel weg. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, hatten die beiden 28-Jährigen kurz zuvor jeweils ein Fahrrad entwendet. Eines der beiden Räder, ein weißes Mountainbike der Marke KTM, Typ Verada, konnte bislang noch keinem Berechtigten zugeordnet werden. Die weiteren Ermittlungen führte die Kriminalpolizei Bayreuth fort.

Am Montag übernahm die Staatsanwaltschaft Bayreuth den weiteren Verfahrensfortgang und erhob im Rahmen einer kurzfristig angesetzten Hauptverhandlung Anklage gegen die beiden Männer. Sie wurden zu mehrmonatigen Freiheitsstrafen verurteilt.

Die Kriminalpolizei Bayreuth sucht jetzt noch den Besitzer des weißen KTM Mountainbikes vom Typ Verada und bittet hierzu um Meldungen unter der Tel.-Nr. 0921/506-0.