Bei Erd­ar­bei­ten Kabel beschä­digt – rund 6.000 Haus­hal­te im Raum Bam­berg ohne Strom

Für rund 6.000 Haus­hal­te rund um Bam­berg kam es heu­te Mor­gen, 07.08.2018, gegen 07:20 Uhr zu einem Strom­aus­fall. Ursa­che war die Beschä­di­gung eines Strom­ka­bels bei Erd- und Bag­ger­ar­bei­ten. Der Scha­dens­ort liegt im Bereich der Hall­stadter Stra­ße und der Wein­berg­stra­ße in Bamberg.

Vom Strom­aus­fall betrof­fen waren über­wie­gend Kun­den in Wals­dorf, Bisch­berg, Ober­haid und Mem­mels­dorf. Eben­so waren ein­zel­ne Kun­den in Lit­zen­dorf, Viereth-Trun­stadt, Ste­gau­rach und Bam­berg ohne Strom­ver­sor­gung. Der groß­flä­chi­ge Strom­aus­fall ent­wickel­te sich durch Fol­ge­feh­ler. Nach der Beschä­di­gung des Erd­ka­bels kam es zu zwei wei­te­ren Kurz­schlüs­sen im Netz und zum Aus­fall einer Schalt­sta­ti­on. Bay­ern­werk-Ser­vice­kräf­te waren umge­hend zur Feh­ler­su­che unter­wegs. Gemein­sam mit den Mit­ar­bei­tern der zen­tra­len Bay­ern­werk-Netz­leit­stel­le (Neun­burg vorm Wald, Ober­pfalz) konn­ten die Schad­stel­len ein­ge­grenzt und Schalt­maß­nah­men zur Wie­der­ver­sor­gung ein­ge­lei­tet wer­den. Die mei­sten der 6.000 betrof­fe­nen Kun­den konn­ten bin­nen einer Stun­de wie­der­ver­sorgt wer­den. Um 9:00 Uhr war die Stö­rung in Gän­ze beho­ben. Die Repa­ra­tu­ren der beschä­dig­ten Kabel fin­det in Kür­ze statt.

Schreibe einen Kommentar