Bei Erdarbeiten Kabel beschädigt – rund 6.000 Haushalte im Raum Bamberg ohne Strom

Für rund 6.000 Haushalte rund um Bamberg kam es heute Morgen, 07.08.2018, gegen 07:20 Uhr zu einem Stromausfall. Ursache war die Beschädigung eines Stromkabels bei Erd- und Baggerarbeiten. Der Schadensort liegt im Bereich der Hallstadter Straße und der Weinbergstraße in Bamberg.

Vom Stromausfall betroffen waren überwiegend Kunden in Walsdorf, Bischberg, Oberhaid und Memmelsdorf. Ebenso waren einzelne Kunden in Litzendorf, Viereth-Trunstadt, Stegaurach und Bamberg ohne Stromversorgung. Der großflächige Stromausfall entwickelte sich durch Folgefehler. Nach der Beschädigung des Erdkabels kam es zu zwei weiteren Kurzschlüssen im Netz und zum Ausfall einer Schaltstation. Bayernwerk-Servicekräfte waren umgehend zur Fehlersuche unterwegs. Gemeinsam mit den Mitarbeitern der zentralen Bayernwerk-Netzleitstelle (Neunburg vorm Wald, Oberpfalz) konnten die Schadstellen eingegrenzt und Schaltmaßnahmen zur Wiederversorgung eingeleitet werden. Die meisten der 6.000 betroffenen Kunden konnten binnen einer Stunde wiederversorgt werden. Um 9:00 Uhr war die Störung in Gänze behoben. Die Reparaturen der beschädigten Kabel findet in Kürze statt.

Schreibe einen Kommentar