Ren­ner-Ensem­ble Regens­burg gastiert in Tüchersfeld

Am Sonn­tag, 5. August 2018, um 18.00 Uhr gastiert das bun­des­weit bekann­te Ren­ner Ensem­ble aus Regens­burg im Frän­ki­sche Schweiz-Muse­um mit dem Pro­gramm „Urkrieg Euro­pas – der 30jährige Krieg und sei­ne Nachwirkungen“.

Das Regensburger Renner-Ensemble. Foto: Simon Zaus

Das Regens­bur­ger Ren­ner-Ensem­ble. Foto: Simon Zaus

Es ist erschreckend, wie häu­fig sich seit Men­schen­ge­den­ken poli­ti­sche, reli­giö­se, wirt­schaft­li­che oder sozia­le Kon­flikt­si­tua­tio­nen zu Krie­gen ent­wickelt haben. Neben Lie­dern vol­ler Enthu­si­as­mus für Waf­fen­gän­ge und Lands­knecht­lie­dern kommt das berühm­te Chan­son La Guer­re von Clé­ment Jane­quin zur Auf­füh­rung, in dem Kriegs­lärm laut­ma­le­risch dar­ge­stellt ist. Män­ner­chor­stücke, die die vie­len Kriegs­op­fer bekla­gen, lei­ten über zu den Frie­dens­ge­sän­gen wie dem Sup­pli­ca­ti­on for Peace (2002) von Ivan Moo­dy oder Ima­gi­ne von John Len­non. Der Gos­pel­song Down by the river­si­de gibt die Schluss­lo­sung aus: „War no more“

Über das Renner-Ensemble

Seit 1987 begei­stert der renom­mier­te Män­ner­chor aus Regens­burg sei­ne Zuhö­rer in Deutsch­land und der Welt. Kon­zert­rei­sen führ­ten den Chor, des­sen Mit­glie­der zum gro­ßen Teil ihre musi­ka­li­sche Aus­bil­dung am Musik­gym­na­si­um der Regens­bur­ger Dom­spat­zen erhiel­ten, durch Euro­pa, Asi­en und Süd­ame­ri­ka. In sei­ner über 30jährigen Geschich­te erhielt der Chor zahl­rei­che Musik­prei­se. So gewann er unter ande­rem den 1. Preis des Inter­na­tio­na­len Chor­wett­be­wer­bes. Zuletzt beleg­te er im Jahr 2015 beim Inter­na­tio­nal Male Voice Cho­ral Festi­val in Corn­wall den 3. Platz.

Orga­ni­sa­to­ri­sches

Das Kon­zert fin­det im Hof des Frän­ki­sche Schweiz-Muse­ums statt. Bei wid­ri­ger Wit­te­rung weicht die Ver­an­stal­tung in die Tüchers­fel­der Kir­che aus. Unter der Tele­fon­num­mer 09242- 741 7090 oder unter info@​fsmt.​de kön­nen Kar­ten vor­be­stellt wer­den. Der Vor­ver­kaufs­preis liegt bei 10 Euro pro Kar­te. An der Abend­kas­se kostet die Ein­tritts­kar­te 12 Euro pro Person.

Über das Frän­ki­sche Schweiz-Muse­um Tüchersfeld

Das Frän­ki­sche Schweiz-Muse­um Tüchers­feld bei Pot­ten­stein besteht seit 1985 und ist Mit­glied des Muse­ums­ver­bun­des „Muse­en der Frän­ki­schen Schweiz“. In sei­nen zahl­rei­chen Räu­men prä­sen­tiert das Muse­um Dau­er­aus­stel­lun­gen zu The­men wie Erd­ge­schich­te, Archäo­lo­gie, Land­wirt­schaft, Geschich­te, Volks­fröm­mig­keit, Trach­ten und Hand­werk. Eine Beson­der­heit ist die ori­gi­na­le Syn­ago­ge aus dem 18. Jahr­hun­dert. Jedes Jahr ergänzt das Muse­um sei­ne Aus­stel­lun­gen durch zwei Son­der­aus­stel­lun­gen und einem umfang­rei­chen Begleitprogramm.

Schreibe einen Kommentar