19. Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon: Spar­kas­sen-Schü­ler- und ‑Bam­bi­ni-Läu­fe am 01. Sep­tem­ber 2018

Es sind nur noch weni­ge Wochen bis zum 19. Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon. Und weil die 42,195 Kilo­me­ter etwas viel für die ganz Klei­nen sind, gibt es für den Läu­fer­nach­wuchs am 1. Sep­tem­ber die Spar­kas­sen-Bam­bi­ni- und Schü­ler- Läufe.

Simon Nanke und Maximilian Wicklein. Foto: Fränkische Schweiz-Marathon

Simon Nan­ke und Maxi­mi­li­an Wick­lein. Foto: Frän­ki­sche Schweiz-Marathon

Mit dabei sind auch die bei­den Freun­de Maxi­mi­li­an Wick­lein (9) und Simon Nan­ke (11). Der eine lief schon als Zwei­jäh­ri­ger an der Hand sei­nes Opas mit; der ande­re droht ein­mal mehr der Kon­kur­renz in Eber­mann­stadt davon­zu­sprin­ten. Noch schnel­ler als Simon Nan­ke war auf den 1.000 Metern noch kei­ner unter­wegs. Der Jun­ge aus Neun­kir­chen am Brand hält der­zeit den Strecken­re­kord beim Schü­ler-Lauf. Dabei rennt er erst seit drei Jah­ren „auf der wun­der­schö­nen Strecke am Ufer der Wie­sent“ ent­lang. „Ich bin groß, habe lan­ge Bei­ne und bin ziem­lich schnell“, erklärt Simon mit einem Grin­sen sein Erfolgs­re­zept. Es mache ihm Spaß, regel­mä­ßig Läu­fe zu gewinnen.

Am lieb­sten wür­de er sich ja mit Älte­ren mes­sen, doch das lässt der Leicht­ath­let- Ver­band nur ein­ge­schränkt zu. „Da hät­te ich jeman­den, der vor mir lie­fe und mich zie­hen könn­te. Dann wür­den auch mei­ne Zei­ten noch bes­ser.“ Zum Trai­nie­ren kommt Simon schon gar nicht mehr. Zumin­dest wenn es um den Lauf­sport geht. Dafür bleibt neben den schu­li­schen Anfor­de­run­gen am Gym­na­si­um Ecken­tal und dem fuß­bal­le­ri­schen Enga­ge­ment beim 1. FC Nürn­berg kaum noch Zeit. Und doch ist Simon so schnell unter­wegs wie kaum einer, berich­tet sein eben­falls sport­be­gei­ster­ter Vater Ralf. „Über 800 Meter ist er in sei­ner Alters­klas­se zur­zeit der beste Läu­fer Deutsch­lands.“ Sein Ziel beim Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon ist nicht nur der Spit­zen­platz, den dürf­te ihm nach vie­len Sie­gen in Fol­ge kaum einer strei­tig machen kön­nen, son­dern vor allem eine Best­zeit. „Dafür braucht es die rich­ti­ge Kör­per­hal­tung und Atmung.“

Soll­te Simon der Spar­kas­sen-Schü­ler-Lauf nicht aus­la­sten, dann kann er wie beim letz­ten Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon ja auch wie­der den Zehn­tel-Mara­thon über 4,2 Kilo­me­ter dran­hän­gen. „Ein Kilo­me­ter war ein­fach zu wenig.“ Maxi­mi­li­an Wick­lein ist zwei Jah­re jün­ger als sein Freund. Bei­de haben sich übri­gens über ihre Eltern ken­nen­ge­lernt, die sich den­sel­ben Arbeit­ge­ber tei­len. Doch hat der „Klei­ne­re“ die deut­lich län­ge­re Lauf­erfah­rung. Das zeigt sei­ne Samm­lung an Medail­len des Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thons, die er wie einen klei­nen Schatz hütet. „Dar­auf sieht man die Mat­thä­us­kir­che in Het­zels­dorf oder das Nürn­ber­ger Tor in Forch­heim.“ Das Lau­fen mache sehr viel Spaß.

Auch weil dies­mal sein vier­jäh­ri­ger Bru­der Ben­ni wie­der am Start ist. Beim Bam­bi­ni- Lauf 2011 mach­te Maxi­mi­li­an über die 500 Meter sei­ne buch­stäb­lich ersten Schrit­te. Damals noch etwas unsi­cher an der Hand sei­nes Opas. „Als er drei war, fand er die Beglei­tung aber doof und mach­te sich allei­ne auf den Weg“, so Mut­ter Julia. Inzwi­schen sieht man den Grund­schü­ler beim Brand­bach-Lauf vor der eige­nen Haus­tü­re, dem Win­ter- Wald-Lauf in Erlan­gen-Bruck oder dem Herbst-Lauf rund um Schloss Thurn. Der Lohn der Anstren­gung: Der erste Pokal für den 3. Platz beim Bam­bi­ni-Lauf 2016.

Nun, bei den Schü­ler-Läu­fen hän­gen die Trau­ben für den Sport­ler des TSV Neun­kir­chen am Brand aber höher. Bei den Klei­nen gehe es ja eher spie­le­risch zu, des­halb habe er das Ziel, den Schü­ler-Lauf unter vier Minu­ten zu schaf­fen. Der kri­ti­sche Moment sei dabei der Start, „wenn sich alle auf eng­stem Raum drän­gen und schub­sen.“ Dann dür­fe man nicht stol­pern, sonst kön­ne man nicht vor­ne lan­den. Dafür dass sich kei­ner ver­letzt, wer­den die bei­den mara­tho­nerfah­re­nen Mode­ra­to­ren Mar­kus Schmidt und Micha­el Cipura schon sor­gen. Und dass die Spar­kas­sen-Bam­bi­ni- und Schü­ler- Läu­fe für alle ein unver­gess­li­ches Erleb­nis werden.

Die Spar­kas­sen-Bam­bi­ni- und Schü­ler­lauf fin­den am Sams­tag, 01. Sep­tem­ber statt.

  • Bam­bi­ni­lauf (500 m): Start: 15.450 Uhr, Jahr­gän­ge 2011 und jünger
  • Schü­ler­läu­fe (1000 m): Start ab ca. 16.00 Uhr. Jahr­gän­ge 2007–2010
  • Die Teil­nah­me ist für alle Kin­der und Jugend­li­chen kosten­los, da die Spar­kas­se Forch­heim die Start­ge­büh­ren übernimmt!
  • Start und Ziel befin­den sich in Eber­mann­stadt am Marktplatz
  • Jede/-r Teil­neh­mer/-in erhält im Ziel eine Medail­le, ein Getränk und einen Müsliriegel
  • Online-Anmel­dun­gen für Bam­bi­ni- und Schü­ler­lauf: bis Don­ners­tag, 30.08.2018, möglich
  • Start­un­ter­la­gen­aus­ga­be und Nach­mel­dung: Sams­tag, 01.09.2018 ab 13.00 Uhr – Markt­platz Ebermannstadt
  • Nach­mel­dung bis 15.00 Uhr möglich
  • Die Sie­ger­eh­run­gen für die Sams­tags­läu­fe erfol­gen um 17.30 Uhr auf dem Markt­platz in Ebermannstadt
  • Mehr dazu im Inter­net unter www​.fs​-mara​thon​.de/​s​c​h​u​e​l​e​r​l​a​u​f​-​b​a​m​b​i​n​i​l​a​u​f​.​h​tml

Schreibe einen Kommentar