Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 27.07.2018

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Golf ange­fah­ren und geflüchtet

Wei­lers­bach. Eine zunächst unbe­kann­te Fah­re­rin eines VW Polo stieß beim Aus­par­ken auf dem Park­platz eines Super­mark­tes in der Eber­mann­städ­ter Stra­ße gegen einen dort gepark­ten VW Golf. Obwohl sie von Zeu­gen auf den Unfall ange­spro­chen wur­de, setz­te sie ihre Fahrt fort, ohne sich um den Scha­den in Höhe von etwa 500 Euro zu küm­mern. Nach kur­zer Ermitt­lung konn­te die 66-jäh­ri­ge Unfall­ver­ur­sa­che­rin zu Hau­se ange­trof­fen wer­den und muss nun mit einer Anzei­ge wegen Unfall­flucht rechnen.

Vor­fahrt miss­ach­tet – 2 Per­so­nen verletzt

Eber­mann­stadt. Don­ners­tag­abend fuhr eine 58-jäh­ri­ge Mer­ce­des-Fah­re­rin von Pretz­feld kom­mend in Rich­tung Bun­des­stra­ße, hielt dort kurz an der Hal­teli­nie an und bog dann nach links in Rich­tung Forch­heim ab. Hier­bei über­sah sie einen von Forch­heim kom­men­den 44-jäh­ri­gen VW-Fah­rer. Durch den mas­si­ven Zusam­men­prall der bei­den Fahr­zeu­ge wur­den die bei­den Fahr­zeug­füh­rer ver­letzt und kamen mit dem Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus Forch­heim. Die Bun­des­stra­ße war zur Unfall­auf­nah­me und Ber­gung für meh­re­re Stun­den gesperrt. Im Ein­satz waren die Feu­er­weh­ren Eber­mann­stadt und Rüs­sen­bach, sowie die Stra­ßen­mei­ste­rei Forch­heim. An den bei­den total beschä­dig­ten Autos ent­stand ein Scha­den in Höhe von etwa 20000 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

FORCH­HEIM. Am Don­ners­tag­mor­gen kam es im Bereich der Stra­ßen­bau­stel­le in der Wil­ly-Brandt-Allee zu einem Dieb­stahl. Ein 58-jäh­ri­ger Arbei­ter leg­te Ton­nen­gur­te und ande­res Werk­zeug auf dem Geh­weg ab. Kur­ze Zeit spä­ter waren die Gegen­stän­de im Gesamt­wert von ca. 500,– Euro ver­schwun­den. Wer ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen machen konn­te, wird gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter der Tele­fon­num­mer 09191/7090–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

SON­STI­GES

FORCH­HEIM. Auf Leber­kä­se­bröt­chen im Gesamt­wert von 7,– Euro hat­ten es ein 17-Jäh­ri­ger und sein bis­lang noch unbe­kann­ter Beglei­ter auf dem Anna­fest abge­se­hen. Wäh­rend der unbe­kann­te Täter mit sei­ner Beu­te flüch­te­te, konn­te der jun­ge Mann vom Betrei­ber des Imbiss­stan­des bis zum Ein­tref­fen der Poli­zei fest­ge­hal­ten werden.

FORCH­HEIM. Zu einem wei­te­ren Vor­fall im Rah­men des Anna­fe­stes kam es am gest­ri­gen Abend indem ein Poli­zei­be­am­ter leich­te Ver­let­zun­gen erlitt. Nach­dem ein 27-Jäh­ri­ger zunächst Secu­ri­ty­per­so­nal eines Kel­lers ver­bal aggres­siv anging, belei­dig­te und ver­letz­te er sodann die hin­zu­ge­ru­fe­ne Streife.

FORCH­HEIM. Don­ners­tag­nacht konn­te ein 36-Jäh­ri­ger von einer am Anna­fest ein­ge­setz­ten Strei­fe dabei beob­ach­tet wer­den, als er an der Sei­te eines Schau­stel­ler­ge­schäfts den Schrift­zug „FCN“ anbrach­te. Bei der Kon­trol­le durch die Poli­zei­be­am­ten woll­te er zunächst sei­nen Aus­weis nicht vor­zei­gen und sogar flüch­ten. Er wird sich nun wegen Sach­be­schä­di­gung ver­ant­wor­ten müssen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Nach dem Ein­kauf war das Fahr­rad weg

PÖDEL­DORF. Nur weni­ge Minu­ten stell­te ein 14-jäh­ri­ger Schü­ler am Don­ners­tag, gegen 15.30 Uhr, sein schwarz/​grünes Trek­kin­grad, Winora/​ATB Power Pro Y26, 21-Gang, unver­sperrt vor einem Ein­kaufs­markt an den Schlem­mer­wie­sen ab. Dies nutz­te ein Dieb und ent­wen­de­te das Rad im Zeit­wert von knapp 400 Euro. Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129–310

Dieb­stahl auf dem Friedhof

WIE­SEN­GIECH. Eine Schub­kar­re mit einem Hand­griff und zwei Rei­fen vor­ne ent­wen­de­te ein unbe­kann­ter Dieb in der Nacht zum Mitt­woch vom Fried­hof in der Pfar­rer-Krop­feld-Stra­ße. Der Scha­den wird mit ca. 200 Euro bezif­fert. Hin­wei­se zum Ver­bleib erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129–310

Opfer­stock war gut gesichert

SCHESS­LITZ. Offen­sicht­lich hat­te es ein Dieb am Don­ners­tag auf einen Opfer­stock in der Kir­che in der Haupt­stra­ße abge­se­hen. Nach­dem der Täter die Vor­hän­ge­schlös­ser ent­fern­te schei­ter­te sein Vor­ge­hen an einer spe­zi­el­len Siche­rung sodass es ihm nicht gelang das Geld zu ent­neh­men. Wem ist tags­über eine ver­däch­ti­ge Per­son in der Kir­che auf­ge­fal­len? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129–310

Van­da­len rund ums Festzelt

HIRSCHAID. Unbe­kann­te zer­schnit­ten in der Nacht zum Don­ners­tag das Fest­zelt hin­ter dem Rat­haus. Zudem wur­de ein Gedenk­stein mit Far­be beschmiert und ein Ver­kehrs­schild umge­wor­fen. Der Gesamtsach­scha­den beläuft sich auf über 2.000 Euro. Wem sind ver­däch­ti­ge Per­so­nen auf­ge­fal­len? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129–310

Alko­ho­li­sier­ter Mofa­fah­rer stürzte

SAS­S­AN­FAHRT. Auf­grund sei­ner Alko­ho­li­sie­rung stürz­te ein 48-jäh­ri­ger Mofa­fah­rer am Don­ners­tag­abend in der St.-Mauritius-Straße und ver­letz­te sich leicht. Bei Ein­tref­fen der Ret­tungs­kräf­te konn­te der Ver­letz­te an der Unfall­stel­le nicht mehr ange­trof­fen wer­den. Er hat­te sich inzwi­schen zu Fuß aus dem Staub gemacht. Eine Strei­fe der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land konn­te den Unfall­flüch­ti­gen zu Hau­se antref­fen und einen Alko­hol­test durch­füh­ren. Das Ergeb­nis ergab einen Alko­hol­wert von über zwei Pro­mil­le. Eine Blut­ent­nah­me im Kli­ni­kum war die Folge.

Blech­scha­den nach Vorfahrtsmissachtung

HALL­STADT. Von der Orts­stra­ße „Am Sport­platz“ woll­te am Don­ners­tag­vor­mit­tag eine 26-jäh­ri­ge VW-Fah­re­rin in die Lich­ten­fel­ser Stra­ße abbie­gen. Dabei über­sah sie den vor­fahrts­be­rech­tig­te VW/​Multivan einer 50-Jäh­ri­gen. Der Blech­scha­den wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

Schü­ler stürzt vom Fahrrad

RÖBERS­DORF. Ver­mut­lich auf­grund eines Fahr­feh­lers stürz­te ein 13-jäh­ri­ger Rad­fah­rer, als er am spä­ten Don­ners­tag­nach­mit­tag den Wald­weg am Main­berg befuhr. Der Schü­ler erlitt leich­te Verletzungen.

Son­sti­ges

- Jun­ger Mann aus Ein­rich­tung für betreu­te Men­schen ver­misst, Öffentlichkeitsfahndung

- Wider­ruf der Öffentlichkeitsfahndung -

Rat­tels­dorf / LKR. BAM­BERG. Die Öffent­lich­keits­fahn­dung nach dem ver­miss­ten 35-Jäh­ri­gen aus der Ein­rich­tung für betreu­te Men­schen in Rat­tels­dorf kann ein­ge­stellt wer­den. Der jun­ge Mann konn­te am 21.07.2018 in Ita­li­en ange­trof­fen wer­den. Am 26.07.2018 konn­te er von sei­nem Vater nach Deutsch­land gebracht werden.

Schreibe einen Kommentar