Mond­fin­ster­nis erle­ben auf der Stern­war­te Feu­er­stein bei Ebermannstadt

Mondfinsternis (Archivbild: Thomas Michna / Sternwarte Feuerstein e.V.)
Mondfinsternis (Archivbild: Thomas Michna / Sternwarte Feuerstein e.V.)

Die Tota­le Mond­fin­ster­nis am 27.07.2018 ist eines der wich­ti­gen astro­no­mi­schen Ereig­nis­se die­ses Jah­res. Die Tota­li­täts­pha­se dau­ert 103 Minu­ten und ist die läng­ste tota­le Mond­fin­ster­nis des 21. Jahr­hun­derts. Lei­der ist vom Deutsch­land aus der Beginn der Abdun­ke­lung nicht zu beob­ach­ten, da der Mond zu die­ser Zeit noch nicht auf­ge­gan­gen ist und direkt nach Son­nen­un­ter­gang um etwa 21:00Uhr die hel­le Däm­me­rung die Beob­ach­tung erschwert. Ein bes­se­rer Stand­ort wäre in die­ser Hin­sicht z.B. Indi­en oder Süd­ost­asi­en. Dort wird der ver­dun­kel­te Mond hoch am nacht­schwar­zen Him­mel ste­hen. Den­noch kann auch in Fran­ken die Tota­li­täts­pha­se bei immer dunk­ler wer­den­den kla­rem Him­mel ohne Hilfs­mit­tel ver­folgt werden.

Um etwa 21:30Uhr MESZ soll­te auf der lin­ken Sei­te des Mon­des (Ost­sei­te) die star­ke Ver­dun­ke­lung des Kern­schat­tens sicht­bar wer­den. Um 22:22 Uhr MESZ steht der Mond nahe­zu zen­tral in der Mit­te des Erd­schat­tens. Den Kern­schat­ten ver­läßt der Mond dann um 0:19Uhr nach links um sich anschlie­ssend um 1:30Uhr auch aus dem Halb­schat­ten herauszubewegen.

Etwa eine Hand­brei­te unter­halb des roten Mon­des steht der eben­falls rote Pla­net Mars. Mars erreicht aktu­ell sei­ne fast maxi­ma­le schein­ba­re Grö­ße und Hel­lig­keit. Ein mars­wei­ter Staub­sturm trübt aller­dings zur Zeit die Sicht auf die Marsoberfläche.

Auch Saturn mit sei­nen Rin­gen und Jupi­ter mit sei­nen Mon­den sind loh­nen­de Objek­te die­ser Nacht und wer­den an der Stern­war­te im Tele­skop zu sehen sein – kla­rer Him­mel vorausgesetzt.

Anfahrt bis zum Flug­platz Feu­er­stein. Bit­te unbe­dingt dort am Park­platz par­ken und die letz­ten 500m zu Fuss zur Stern­war­te Feu­er­stein gehen. Die Zufahrt zur Stern­war­te ist für KFZ gesperrt. Aus­nah­me geh­be­hin­der­te Per­so­nen mit Behin­der­ten-Aus­weis. (Taschen-)lampen braucht man nicht. Sie blen­den eher als dass man damit nachts bes­ser sieht.

Bei zwei­fel­haf­tem Wet­ter bit­te vor­her anru­fen: Dr. Frank Fleisch­mann / 0174 2436032

ZEIT­PLAN DER MOND­FIN­STER­NIS AM 27.07.2018

  • Ein­tritt in Halb­schat­ten (1. Kon­takt): 19.13 Uhr MESZ
  • Ein­tritt in Kern­schat­ten (2. Kon­takt): 20.24 Uhr MESZ
  • Mond­auf­gang (Stw. Feu­er­stein): 20.57 Uhr MESZ
  • Son­nen­un­ter­gang (Stw. Feu­er­stein): 21.05 Uhr MESZ
  • Beginn der tota­len Pha­se (3. Kon­takt): 21.30 Uhr MESZ
  • Maxi­ma­le Ver­fin­ste­rung: 22.22 Uhr MESZ
  • Ende der tota­len Pha­se (4. Kon­takt): 23.13 Uhr MESZ
  • Aus­tritt aus Kern­schat­ten (5. Kon­takt): 00.19 Uhr MESZ
  • Aus­tritt aus Halb­schat­ten (6. Kon­takt): 01.30 Uhr MESZ

Schreibe einen Kommentar