MdB Lisa Badum zu den aktu­el­len Wald­brän­den: „Kli­ma­kri­se zeigt sich mit Macht“

Zu den ver­hee­ren­den Wald­brän­den in Euro­pa erklärt MdB Lisa Badum (Forch­heim), Spre­che­rin für Kli­ma­schutz der Bun­des­tags­frak­ti­on von Bünd­nis 90/​Die Grünen:

„Die Kli­ma­kri­se zeigt sich mit Macht. An allen Ecken und Enden in Euro­pa bren­nen die Wäl­der und wir bekla­gen immer mehr Tote – in Grie­chen­land schon bis zu 50 Men­schen. In Schwe­den sind die Flam­men teil­wei­se nicht mehr unter Kontrolle.

Dür­ren und Wald­brän­de hat es immer schon gege­ben. Aber die men­schen­ge­mach­te Kli­ma­kri­se erhöht deut­lich die Wahr­schein­lich­keit für extre­me Wet­ter­ereig­nis­se wie lan­ge Trocken­pha­sen und Hit­ze­wel­len. 33° Grad Cel­si­us nörd­lich des Polar­krei­ses, wie in Finn­land, sind aller­letz­te Warn­si­gna­le, bevor die Kli­ma­kri­se voll­ends aus dem Ruder läuft.

Die gute Nach­richt ist aller­dings: Men­schen­ge­mach­te Erd­er­wär­mung kann abge­mil­dert und gestoppt wer­den. Es lastet gro­ßer Druck auf der Welt­ge­mein­schaft spä­te­stens zur COP in Kat­to­witz auf­zu­zei­gen, wie die Pari­ser Kli­ma­zie­le je natio­nal ver­an­kert wer­den sol­len. Auch die EU muss bis dahin ihre Kli­ma­zie­le end­lich „Paris-fest“ machen.

Es geht um unser aller Zukunft und unse­re Lebens­mög­lich­kei­ten auf die­ser Erde!“

Schreibe einen Kommentar