Land­rats­amt Bam­berg sucht ehren­amt­li­che Wohn­be­ra­te­rin­nen und Wohnberater

Um alle Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner des Land­krei­ses errei­chen zu kön­nen, arbei­tet die neue Fach­stel­le für Wohn­be­ra­tung mit Ehren­amt­li­chen zusam­men. Inter­es­sier­te kön­nen sich ger­ne bei der Fach­stel­le am Land­rats­amt Bam­berg melden.

Die ehren­amt­li­chen Wohn­be­ra­te­rin­nen und Wohn­be­ra­ter kön­nen, je nach ihren Fähig­kei­ten und Nei­gun­gen, in fol­gen­den Berei­chen tätig werden:

  • Kon­takt­per­son vor Ort für die Bür­ge­rin­nen und Bürger
  • Sen­si­bi­li­sie­rung der Akteu­re vor Ort (z. B. Handwerksbetriebe)
  • Unter­stüt­zung der Fach­stel­le bei der Bera­tung und Beglei­tung zu Maß­nah­men der Wohnungsanpassung
  • Infor­ma­ti­on über alter­na­ti­ve Wohn­for­men und tech­ni­sche Unterstützungslösungen
  • Unter­stüt­zung der Öffent­lich­keits­ar­beit und Informationsveranstaltungen

Grund­la­ge für das Ehren­amt ist eine fünf­tä­gi­ge Schu­lung, in der die Ehren­amt­li­chen alles Wis­sens­wer­te zur Woh­nungs­an­pas­sung erfah­ren und Kon­tak­te zu ande­ren Wohn­be­ra­tern knüp­fen. Die ehren­amt­li­chen Wohn­be­ra­te­rin­nen und ‑bera­ter wer­den in ihrer Tätig­keit eng durch die Fach­stel­le für Wohn­be­ra­tung beglei­tet. Ver­si­che­rung und Fahrt­ko­sten­er­stat­tung wer­den selbst­ver­ständ­lich durch das Land­rats­amt gewährleistet.

Per­sön­li­che Eig­nung und Erfah­run­gen in den Berei­chen (Sozial-)Pädagogik, Pfle­ge- und Gesund­heits­we­sen, Archi­tek­tur, Bau­en oder Hand­werk sind von gro­ßem Vorteil.

Schreibe einen Kommentar