Initia­ti­ve Rad­ent­scheid Bam­berg erhält Baye­ri­schen Verkehrssicherheitspreis

Gro­ße Ehre für die ehren­amt­li­chen Akti­vi­stin­nen und Akti­vi­sten der Initia­ti­ve Rad­ent­scheid Bam­berg. Wie die Ver­ant­wort­li­chen des Rad­ent­scheids und der Baye­ri­schen Ver­si­che­rungs­kam­mer Stif­tung gemein­sam mit­tei­len, wird die Initia­ti­ve Rad­ent­scheid Bam­berg mit dem Baye­ri­schen Ver­kehrs­si­cher­heits­preis 2018 als Haupt­preis­trä­ger ausgezeichnet. 

Eigent­lich ist Rad­fah­ren die tech­nisch unkom­pli­zier­te­ste und kosten­gün­stig­ste Vari­an­te sich von A nach B fort­zu­be­we­gen. Wenn da u.a. nicht die (Beinahe-)Unfälle, (Fast-)Zusammenstöße mit ande­ren Ver­kehrs­teil­neh­me­rIn­nen und bau­li­che Hür­den auf Bay­erns Stra­ßen wären, die dem akti­ven Rad­ler im All­tag begeg­nen. Im Frei­staat gibt es zahl­rei­che Pro­jek­te und Initia­ti­ven, die sich dafür ein­set­zen, dass Rad­fah­ren­de sicher und unfall­frei ankom­men. Alle hat­ten in die­sem Jahr die Mög­lich­keit sich für den Baye­ri­schen Ver­kehrs­si­cher­heits­preis 2018 zu bewer­ben, der unter dem Mot­to „Ver­kehrs­ge­fähr­ten auf zwei Rädern“ aus­ge­schrie­ben war. Aus­ge­lobt wur­de er in die­sem Jahr von der Ver­si­che­rungs­kam­mer Stif­tung, gemein­sam mit der Lan­des­ver­kehrs­wacht Bay­ern e.V. und der Baye­ri­schen Spar­kas­sen­stif­tung in den Kate­go­rien „Alle Ach­tung!“ und „Gedan­ken­blitz!“.

In der Kate­go­rie „Alle Ach­tung!“ – dotiert mit 5.000 Euro durch die Ver­si­che­rungs­kam­mer Stif­tung – über­zeug­te die Initia­ti­ve Rad­ent­scheid Bam­berg die Jury durch ihren Ein­satz für bes­se­re Ver­kehrs­be­din­gun­gen, eine höhe­re Ver­kehrs­si­cher­heit durch infra­struk­tu­rel­le Maß­nah­men sowie die gene­rel­le Sen­si­bi­li­sie­rung für den Rad­ver­kehr in Bam­berg. Bei einem Bür­ger­be­geh­ren wur­den 2017 für die zehn Zie­le zur Ver­bes­se­rung des Rad­ver­kehrs durch den ehren­amt­li­chen Ein­satz von vie­len ver­schie­de­nen Men­schen bei­na­he 9.000 Unter­schrif­ten gesam­melt. Die­se Zie­le und wei­te­re Maß­nah­men wer­den nun in enger Zusam­men­ar­beit mit der Stadt Bam­berg umge­setzt. Schon jetzt zeigt sich die Mehr­heit der Bevöl­ke­rung den Rad­fah­ren­den gegen­über ver­ständ­nis­vol­ler und es ver­bes­sert sich das Mit­ein­an­der im Stra­ßen­ver­kehr: 2017 – im Jahr der Rad­ent­scheid-Kam­pa­gne – sind die Rad­un­fall­zah­len das erste Mal seit fünf Jah­ren gesunken.

Gro­ße Freu­de herrscht bei den Machern der Initia­ti­ve, wie Rad­ent­scheid-Initia­tor Chri­sti­an Hader erklärt: „So vie­le Men­schen haben unglaub­lich viel Zeit, Ener­gie und Herz­blut in den Rad­ent­scheid inve­stiert oder haben uns auf unse­rem Weg, der noch nicht zu Ende ist, unter­stützt. Die­se Ehrung gebührt daher in erster Linie ihnen.“ Andre­as Irmisch, Co-Initia­tor der Bewe­gung, sieht den Preis als Bestä­ti­gung der Arbeit: „Die­se Hono­rie­rung unse­res Wir­kens zeigt, dass wir mit dem Bür­ger­be­geh­ren als Instru­ment der direk­ten Demo­kra­tie aber auch inhalt­lich den rich­ti­gen Weg gewählt haben.“ Nach Aus­kunft bei­der Ver­ant­wort­li­cher soll die­ser Weg – auch mit Hil­fe des Prei­ses als Rücken­wind – wei­ter kon­se­quent beschrit­ten wer­den. „Die Stadt Bam­berg befin­det sich aktu­ell inmit­ten des von uns initi­ier­ten Umset­zungs­pro­zes­ses. Die­sen wol­len wir wei­ter vorantreiben.“

Der Preis

Der Baye­ri­sche Ver­kehrs­si­cher­heits­preis, eine Aus­zeich­nung, die es seit 1997 gibt, wird von der Ver­si­che­rungs­kam­mer Bay­ern (seit 2014 von der Ver­si­che­rungs­kam­mer Stif­tung) und der Lan­des­ver­kehrs­wacht Bay­ern e.V. ver­ge­ben. 2018 ist erst­mals die Baye­ri­sche Spar­kas­sen­stif­tung Koope­ra­ti­ons­part­ner. Aus­ge­zeich­net wird her­aus­ra­gen­des Enga­ge­ment ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ter Men­schen, Initia­ti­ven und Orga­ni­sa­tio­nen, die einen Bei­trag zur Unfall­ver­hü­tung lei­sten. Dabei steht jähr­lich ein ande­res The­ma im Mit­tel­punkt. 2018 ist es das Fahrrad.

Die Ver­lei­hung

Die Preis­ver­lei­hung fin­det am 8. Sep­tem­ber 2018, um 15 Uhr im Jugend­zen­trum am Mar­ga­re­ten­damm in Bam­berg statt. Die Initia­ti­ve Rad­ent­scheid Bam­berg ver­an­stal­tet an die­sem Tag im Vor­feld ein Ver­net­zungs­tref­fen, zu wel­chem ver­schie­de­ne Rad­ent­scheid-Initia­ti­ven aus ande­ren Städ­ten anrei­sen, die dem Bam­ber­ger Bei­spiel fol­gen wol­len. Neben dem Rad­ent­scheid wer­den dann auch zwei wei­te­re Pro­jek­te ausgezeichnet.

Die detail­lier­ten Pro­jekt­be­schrei­bun­gen der Preis­trä­ger fin­den Sie hier: https://​www​.baye​ri​scher​-ver​kehrs​si​cher​heits​preis​.de/​g​e​w​i​n​n​e​r​2​0​18/

Schreibe einen Kommentar