Imagekampagne „Platz für…“ erobert die Metropolregion Nürnberg

Platz für Botschafter: Großflächen-Plakatierung hat begonnen

„Platz für Gewinner“: Andreas Weidner, Geschäftsstellenleiter der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH in Bamberg und Landrat Johann Kalb, Landrat des Landkreises Bamberg, bei der Plakatierung des „Platz für“-Motivs des Landkreises Bamberg

„Platz für Gewinner“: Andreas Weidner, Geschäftsstellenleiter der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH in Bamberg und Landrat Johann Kalb, Landrat des Landkreises Bamberg, bei der Plakatierung des „Platz für“-Motivs des Landkreises Bamberg

157 Flächen, 24 Orte und 11 Motive: Seit 20. Juli hängen in der gesamten Metropolregion Nürnberg Großflächen-Plakate mit den Motiven der Imagekampagne „Platz für…“. Zehn Tage lang erzählen sie die Geschichten von Menschen, die in der Metropolregion Nürnberg ihre Heimat gefunden oder neue Wurzeln geschlagen haben. Zum Beispiel mit dabei: Die Geschichte des ehemaligen FCN-Spielers Marek Mintál mit der Metropolregion („Platz für Teamplayer“) oder das neueste Motiv der Kampagne „Platz für Einzigartige“ aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, das die Geschichte von Rudi Leitl, dem Hüter der seltensten Fledermausart Deutschlands erzählt.

„Mit der Großflächen-Plakatierung erhöhen wir die Sichtbarkeit der Kampagne“, sagt Andreas Starke, Ratsvorsitzender der Metropolregion und Oberbürgermeister der Stadt Bamberg. „Ganz gleich, ob in den Ballungsräumen oder ländlichen Regionen – überall soll unsere Botschaft ankommen: Die Metropolregion ist vielfältig und bietet für jedes Lebensmodell den perfekten Platz zum Leben und Arbeiten.“

Von Sonneberg bis Ansbach und von Bamberg bis Tirschenreuth sind daher die Imagekampagnen-Motive plakatiert. Die elf Protagonisten stehen für Pioniergeist, Erfinderreichtum, Karrierechancen und die Lebensqualität in der Region. „Die Imagekampagne lebt davon, dass sich Kommunen, Unternehmen und Institutionen beteiligen und ihr eigenes Motiv entwickeln“, sagt Professor Klaus L. Wübbenhorst, Wirtschaftsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg. „19 Co-Branding-Motive wurden bereits umgesetzt, weitere sind in den Startlöchern. Wir freuen uns auf neue Mitmachende mit spannenden Geschichten aus der Metropolregion.“

Möglich gemacht wurde die Großflächen-Aktion durch die Unterstützung von Ströer Deutsche Städte Medien GmbH, Stadtreklame, der Druckerei Ellerhold Zirndorf GmbH sowie der Außenwerbung / Citywerbung der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH. Insgesamt wird so eine Brutto-Reichweite von 6,6 Millionen Sichtkontakten erzielt. „Wir unterstützen die Plakat-Aktion sehr gerne“, sagt Georg Sorger, Geschäftsführer der Stadtreklame. „Wir brauchen alle gute Mitarbeiter in der Region, deshalb tragen wir als kleiner Mittelständer im Bereich Außenwerbung gerne unseren Teil zum Erfolg der Imagekampagne bei.“

Andreas Weidner, Geschäftsstellenleiter der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH in Bamberg ergänzt: „Wir freuen uns, diese tolle Kampagne und damit auch die Metropolregion unterstützen zu können. Die Plakate visualisieren Gesichter und Geschichten der Region und tragen somit dazu bei, diese erlebbar zu machen. Dafür ist die Außenwerbung bestens geeignet.“

Auch auf den digitalen Kanälen der Metropolregion ist die Plakat-Aktion Thema: Jeder der einen „Platz für“-Botschafter in seinem Landkreis oder seiner Stadt entdeckt, und das Bild bei Facebook unter dem Hashtag #platzfuer postet, hat die Chance eine Ballonfahrt zu gewinnen. Unter allen Teilnehmern wird eine Fahrt mit Sky Adventure Ballonfahrten für zwei Personen verlost.

Alle Geschichten der Mitmachkampagne „Platz für“ finden Sie unter: www.platzfuer.de

Schreibe einen Kommentar