Feri­en­er­leb­nis­se in der Natur mit dem BN Bamberg

Der BUND Natur­schutz Bam­berg hat ein umfang­rei­ches Feri­en­pro­gramm auf­ge­legt, zu dem sich Kin­der und Jugend­li­che ab sofort anmel­den können.

Birkenblätter-Brot

Bir­ken­blät­ter-Brot

Auf Erkun­dungs­tour durchs Gemü­se­beet geht es am Mitt­woch, 1. August und am Diens­tag, 7. August. Vor­mit­tags sind Kin­der im Alter von 6 bis 10 Jah­ren und nach­mit­tags Kin­der von 11 bis 14 Jah­ren ein­ge­la­den. Sie kön­nen ent­decken, was im Gemü­se­beet alles wächst, wel­ches Gemü­se gera­de reif ist und wer­den selbst beim Jäten, Gie­ßen, Zup­fen und Ern­ten aktiv. Natür­lich wird das lecke­re fri­sche Gemü­se auch pro­biert und aus aller­lei Küchen- und Wild­kräu­tern wird gemein­sam ein Kräu­ter­quark zube­rei­tet. Treff­punkt zu den Ange­bo­ten ist jeweils am Ein­gang der LWG an der Galgenfuhr.

Das Leben auf einem Bau­ern­hof ler­nen Kin­der von 6 bis 11 Jah­ren am Frei­tag, 3. August und am Mon­tag, 6. August zwi­schen 15 und 17.30 Uhr ken­nen. Auf dem Mut­zers­hof besu­chen sie die Pfer­de und erle­ben den Obst­gar­ten mit allen Sin­nen. Sie ern­ten Getrei­de und mah­len Hafer für die Pfer­de und für ein Obst-Müs­li, das sie gemein­sam zube­rei­ten. Treff­punkt ist auf dem Mut­zers­hof in Debring, der mit dem Stadt­bus 912 erreich­bar ist.

In der Gärtnerei

In der Gärtnerei

Fami­li­en mit Kin­dern ab dem Baby­al­ter sind zu einer Eltern-Kind-Fahr­rad­tour durch das Bam­ber­ger Gärt­ner­vier­tel ein­ge­la­den. Die unge­fähr zwei­stün­di­ge Tour fin­det am Don­ners­tag, 2. August und am Mitt­woch, 8. August jeweils um 15 Uhr statt. Gemein­sam wird der schie­fe Turm im Gärt­ner­vier­tel besich­tigt und eine typi­sche Bam­ber­ger Gärt­ne­rei besucht. Von dort geht es mit dem Rad wei­ter zu Erba-Insel, wo es Infos zur „Ess­ba­ren Stadt“ und zum „Inter­kul­tu­rel­len Gar­ten“ gibt. Bei einem klei­nen Pick­nick bleibt noch genug Zeit zum Spie­len und Toben. Treff­punkt zu den bei­den Tou­ren ist am Brun­nen auf dem Maxplatz.

Auf die Spu­ren der Wöl­fe kön­nen sich Kin­der im Alter von 6 bis 11 Jah­ren am Mon­tag, 6. August von 9 bis 14 Uhr bege­ben. An die­sem Tag wer­den sie sich mit den wil­den Vor­fah­ren unse­rer Hun­de beschäf­ti­gen. Mit tol­len Spie­len, beim Basteln und Geschich­ten erzäh­len fin­den sie her­aus, wie Wöl­fe leben, ob sie wirk­lich so böse sind wie im Mär­chen und wie man sich bei einer Wolfs­be­geg­nung ver­hält. Treff­punkt für das Ange­bot ist der Gemein­schafts­raum der Öko­sied­lung Cher­bon­hof in Gaustadt.

Ein ganz beson­de­res Aben­teu­er kön­nen Jugend­li­che ab 14 bei einem Klet­ter­tag in der Frän­ki­schen Schweiz erle­ben. Am Mon­tag, 6. August und am Frei­tag 10. August sam­meln sie gemein­sam mit geflüch­te­ten Jugend­li­chen erste Erfah­run­gen im Fel­sen­klet­tern und am Klet­ter­steig. Sie ler­nen das gegen­sei­ti­ge Sichern und erfah­ren, was es bedeu­tet, sich voll und ganz auf den ande­ren zu ver­las­sen. Dar­über hin­aus gibt es inter­es­san­te Infos über die Natur und Geschich­te der Frän­ki­schen Schweiz. Der Klet­ter­tag wird von der Jugend­or­ga­ni­sa­ti­on des BUND Natur­schutz ver­an­stal­tet. Treff­punkt zur gemein­sa­men Anrei­se ist die Ein­gangs­hal­le des Bam­ber­ger Bahnhofs.

Wei­te­re Infos und Anmel­dung zu allen Ver­an­stal­tun­gen beim BUND Natur­schutz Bam­berg unter 0951/5190611 oder bamberg@​bund-​naturschutz.​de. Das Pro­gramm gibt es auch Down­load unter www​.bam​berg​.bund​-natur​schutz​.de.

Schreibe einen Kommentar