Dro­gen­dea­ler auf Musik­fe­sti­val bei Eckersdorf

ECKERS­DORF, LKR. BAY­REUTH. Wegen des Ver­dachts des Han­dels mit unter­schied­li­chen Betäu­bungs­mit­teln nah­men Zivil­be­am­te der Ope­ra­ti­ven Ergän­zungs­dien­ste Bay­reuth und der Poli­zei Bay­reuth-Land am Sonn­tag­abend zwei 35 und 30 Jah­re alte Män­ner vor­läu­fig fest, die sich auf einem Musik­fe­sti­val bei Eckers­dorf auf­hiel­ten. Das Fach­kom­mis­sa­ri­at für Rausch­gift­de­lik­te der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth ermittelt.

Die Poli­zi­sten beob­ach­te­ten die bei­den Män­ner aus dem öst­li­chen Land­kreis Bay­reuth und dem west­li­chen Land­kreis Tir­schen­reuth dabei, wie sie kon­spi­ra­tiv Gegen­stän­de aus­tausch­ten. Bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le fan­den die Beam­ten bei dem 30-Jäh­ri­gen eine Tasche mit ver­schie­de­nen Dro­gen, dar­un­ter Amf­et­ami­ne, Methamf­et­ami­ne, LSD und Can­na­bis­pro­duk­te und stell­ten die­se sicher. Die Zivil­be­am­ten über­ga­ben die bei­den Män­ner samt der Dro­gen an die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth. Bei­de Män­ner sehen sich nun mit einem Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen eines Ver­ge­hens nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz konfrontiert.

Schreibe einen Kommentar