Vor­ankün­di­gung: Frän­ki­scher Thea­ter­som­mer in Spei­chers­dorf – “Jetzt wird’s rich­tig paradiesisch!”

Sibylle Mantau und Malte Berwanger. Foto: Wolfgang Hübner

Sibyl­le Man­tau und Mal­te Ber­wan­ger. Foto: Wolf­gang Hübner

“Jetzt wird’s rich­tig paradiesisch!”

Einen Abend lang wird am Frei­tag, 28. Sep­tem­ber, die Büh­ne der Fest­hal­le Spei­chers­dorf zum Gar­ten Eden. Dann näm­lich laden die Gemein­de und der Kul­tur­ver­ein für 19 Uhr zu einem komö­di­an­ti­schen Schau­spiel der beson­de­ren Art ein. Dann gastiert der Frän­ki­sche Thea­ter­som­mer um Inten­dant Jan Bur­din­ski mit der Komö­die von Tho­mas Rau in der Groß­ge­mein­de. Die Komö­die gehört zu den vie­len kul­tu­rel­len Ver­an­stal­tungs­high­lights, die im Jahr 2018 in der Gemein­de vor allem Kul­tur­in­ter­es­sier­te des unter­halt­sa­men Gen­res anzie­hen wer­den. Unter dem Baum der Erkennt­nis wer­den Sibyl­le Man­tau in der Dop­pel­rol­le als Eva und Schlan­ge und Mal­te Ber­wan­ger in der Dop­pel­rol­le als Adam und Erz­engel Gabri­el das höchst amü­san­te und unter­halt­sa­me Zwei-Per­so­nen-Stück prä­sen­tie­ren. Sie set­zen die Geschich­te von Adam und Eva fort. Denn schon immer hat es die bei­den mäch­tig gewurmt, dass sie wegen eines simp­len Stück Obst aus dem Para­dies geflo­gen sind. Dage­gen haben sie vor Gericht geklagt und – dem deut­schen Mie­ter­schutz sei Dank – end­lich Recht bekom­men. Ab sofort dür­fen Adam und Eva also wie­der im Gar­ten Eden woh­nen. Jetzt kön­nen die para­die­si­schen Zei­ten begin­nen – wären da nicht Umzugs­cha­os, der schrul­li­ge Ver­mie­ter und sein kurio­ses Personal.

Sibyl­le Man­tau steht schon seit 20 Jah­ren auf der Büh­ne und war nicht nur in zahl­rei­chen Musi­cals, wie z.B. „Moulin Rouge“, „Der Klei­ne Hor­ror­la­den“ oder „The Blues Bro­thers Show“ zu sehen. Aktu­ell ist sie auch in viel­fäl­tig­sten musi­ka­li­schen Pro­jek­ten unter­wegs: als sin­gen­de DJa­ne, mit den „Tonic Sin­sters“ oder mit ihrer Varie­té Show „Ver­giss Vegas“. Im frän­ki­schen Thea­ter­som­mer spielt sie die­ses Jahr in drei Pro­duk­tio­nen: „Jetzt wird’s rich­tig para­die­sisch!“, „Hei­ße Zei­ten“ und „Lysi­stra­ta“.

Der in der frän­ki­schen Königs­stadt Forch­heim auf­ge­wach­se­ne Mal­te Ber­wan­ger stu­dier­te in Mün­chen das Schau­spiel­hand­werk. Nach sei­nem Abschluss 2005 war er zunächst frei­be­ruf­lich in und um die Lan­des­haupt­stadt als Schau­spie­ler und Syn­chron­spre­cher tätig, bevor er sich schließ­lich fest ans Münch­ner Thea­ter für Kin­der ver­pflich­te­te. Hier bewies er unter ande­rem in der für Kin­der bear­bei­ten Fas­sung von Mozarts Oper Zau­ber­flö­te, “Eine klei­ne Zau­ber­flö­te”, insze­niert von Heinz Red­mann sein künst­le­ri­schen Qua­li­tä­ten. Schon immer auch lei­den­schaft­li­cher Sän­ger, konn­te er in Zusam­men­ar­beit mit dem Cadolz­bur­ger Fest­spie­len sei­ne Exper­ti­se im Gesang aus­bau­en. Seit Som­mer 2017 zurück in der Hei­mat steht auch er mit dem Team des Frän­ki­schen Thea­ter­som­mers 2018 in drei Pro­duk­tio­nen auf der Bühne.

Info: Beginn: 19 Uhr, Ein­lass: 18:30 Uhr. Der Vor­ver­kauf läuft. Tickets für zehn Euro, ermä­ßigt acht Euro (Abend­kas­se: zwölf Euro) sind erhält­lich im Rat­haus Spei­chers­dorf, der Zweig­stel­le der Spar­kas­se Ober­pfalz Nord in Spei­chers­dorf, der Raiff­ei­sen­bank am Kulm, bei Schreib­wa­ren Wöhrl, in Elke´s Bücher­la­den, Kem­nath und bei der Thea­ter­kas­se Bay­reuth. Online-Tickets gibt es unter http://​thea​ter​som​mer​.de/​t​c​-​e​v​e​n​t​s​/​j​e​t​z​t​-​w​i​r​d​s​-​r​i​c​h​t​i​g​-​p​a​r​a​d​i​e​s​i​s​c​h​-10. Im Rat­haus sind auch Pro­gramm­hef­te des Frän­ki­schen Thea­ter­som­mers für die Spiel­zeit 2018 erhältlich.

http://​thea​ter​som​mer​.de/​p​r​o​g​r​a​m​m​/​s​c​h​a​u​s​p​i​e​l​u​n​d​k​o​m​o​e​d​i​e​/​j​e​t​z​t​-​w​i​r​d​s​-​r​i​c​h​t​i​g​-​p​a​r​a​d​i​e​s​i​sch

Wolf­gang Hübner

Schreibe einen Kommentar