Das neue Bayreuth Magazin ist da

Lesestoff zu aktuellen Entwicklungstrends in der Wagnerstadt – Magazin ab sofort kostenlos erhältlich

Pünktlich zur Festspielzeit erscheint in diesen Tagen eine neue Ausgabe des Bayreuth Magazins. Das Imagemagazin der Stadt stellt auf über 70 Seiten die Stärken des Wirtschaftsstandorts heraus, präsentiert aktuelle Projekte der Stadtentwicklung und bietet interessante Einblicke in die Bereiche Stadtleben, Universität, Kultur und Tourismus – aufbereitet durch Interviews, Blicke hinter die Kulissen und persönliche Erfolgsgeschichten.

Das Magazin liegt ab sofort bei den Bürgerdiensten in beiden Rathäusern, in Hotels, an der Tourist-Information, in historischen Sehenswürdigkeiten sowie an weiteren Verteilstellen aus. Das Heft steht auf www.bayreuth.de und www.wagnerstadt.de zum Download zur Verfügung und kann auch per Mail pressestelle@stadt.bayreuth.de kostenlos angefordert werden.

Das Spektrum der Ausgabe 2018/2019 ist wieder weit gespannt. Es umfasst die Bereiche der Kultur und des Tourismus ebenso wie aktuelle Entwicklungstrends der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Stadtgestaltung. Ein Themenschwerpunkt ist diesmal die Wiedereröffnung des UNESCO-Welterbes Markgräfliches Opernhaus. Die Sanierung der jüdischen Synagoge und der Aufbau eines neuen jüdischen Kultur- und Gemeindezentrums werden ebenfalls aufgegriffen. Zum 100. Geburtstag von Friedelind Wagner findet sich im Bayreuth Magazin auch ein Interview mit der Musikwissenschaftlerin Eva Rieger.

Die Autoren des Magazins blicken auf die dynamische Entwicklung, die der Wirtschaftsstandort derzeit erlebt. Aktuelle Trends im Bereich der Universität sowie der in Bayreuth angesiedelten Forschungseinrichtungen werden ebenfalls beleuchtet. Außerdem steht Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe in einem Interview zu den Vorzügen Bayreuths als Lebens- und Arbeitsstandort Rede und Antwort. Ergänzt wird die Themenpalette durch Ausflugstipps sowie Event-Highlights.

Bei der Publikation stand der Stadt die Bayreuther Agentur GMK Medien. Marken. Kommunikation als Herausgeber und Kooperationspartner zur Seite. Das Team von GMK zeichnet verantwortlich für die redaktionelle Betreuung sowie für die Realisation und Gesamtherstellung. Der Druck des Magazins erfolgte klimaneutral.

Schreibe einen Kommentar