Buch­prä­sen­ta­ti­on im Bay­reu­ther Richard-Wagner-Museum

27. Juli 2018 um 13 Uhr: Buch­prä­sen­ta­ti­on „‚Da lernt’ ich wohl, was Lie­be sei’ – Richard Wag­ners Hun­de“ von Fran­zis­ka Polanski

Die Autorin por­trä­tiert anhand von Zeit­do­ku­men­ten die vie­len Hun­de, mit denen Wag­ner sein Leben teilte

Die Grä­ber von Russ und Mar­ke im Gar­ten der Vil­la Wahn­fried zeu­gen von der gro­ßen Bedeu­tung, die Hun­de, die Tie­re ein Leben lang für Richard Wag­ner hat­ten. Fran­zis­ka Polan­ski nimmt den Geni­us loci von Wahn­fried auf und por­trä­tiert anhand von Zeit­do­ku­men­ten Russ und Peps und Putz und Pohl und die vie­len ande­ren Hun­de, mit denen Wag­ner sein Leben teil­te. So ent­stand eine Reve­renz an die Mit­glie­der einer ande­ren Spe­zi­es und zugleich eine Wag­ner­bio­gra­fie der beson­de­ren Art. Sie zeigt Wag­ner aus der Per­spek­ti­ve sei­nes Natur­ver­ständ­nis­ses und des Tier­schutz­ge­dan­kens: vol­ler Sen­si­bi­li­tät und Mit­ge­fühl für die viel­fach geschun­de­ne Kreatur.

Das Buch ist im Muse­ums­shop des Richard-Wag­ner-Muse­ums erhältlich.

  • Frei­tag, 27. Juli 2018, um 13 Uhr
  • Richard-Wag­ner-Muse­um – Kino im Neu­bau des Richard-Wagner-Museums
  • Kei­ne Vor­anmel­dung nötig
  • Ein­füh­rung: Dr. Sven Friedrich
  • Buch­vor­stel­lung: Dr. Fran­zis­ka Polanski
  • Als Ehren­gä­ste: Mar­ke und Mol­ly aus der aktu­el­len Insze­nie­rung der „Mei­ster­sin­ger“ von Bar­rie Kosky

Schreibe einen Kommentar