Rekord beim Glas­fa­ser­aus­bau: 36.600 Bam­ber­ger Haus­hal­te am schnel­len Internet

560 zusätz­li­che Woh­nun­gen im Hain­ge­biet erschlos­sen – Ver­zicht auf Kup­fer­ka­bel sichert nahe­zu unbe­grenz­te Bandbreiten

Der Glas­fa­ser­aus­bau durch die Stadt­wer­ke in Bam­berg hat einen neu­en Höchst­stand erreicht. Mitt­ler­wei­le sind über 36.600 Woh­nun­gen an das schnel­le Inter­net der Stadt­wer­ke ange­schlos­sen. Damit kön­nen mehr als drei Vier­tel aller Bam­ber­ger die zukunfts­si­che­ren Lei­tun­gen nut­zen und mit bis zu 500 Mbit sur­fen, tele­fo­nie­ren und fernsehen.

Die jüng­ste Erfolgs­mel­dung vom Glas­fa­ser­aus­bau kommt aus dem Hain­ge­biet: Dort wur­den süd­lich der Schön­born­stra­ße die Bau­ar­bei­ten been­det und jetzt 560 Haus­hal­te an das zukunfts­si­che­re Netz ange­schlos­sen. Die Stadt­wer­ke haben die Glas­fa­sern bis ins Haus ver­legt, auf ver­al­te­te Kup­fer­lei­tun­gen wur­de ver­zich­tet. Damit sind die Vor­aus­set­zun­gen für nahe­zu unbe­grenz­te Surf­ge­schwin­dig­kei­ten geschaf­fen – aktu­ell sind hier 500 Mbit pro Sekun­de mög­lich. Ab sofort kön­nen die Bewoh­ner mit ihrem Tele­fon- und Inter­net­an­schluss zu den Stadt­wer­ken wech­seln und dabei auch ihre Tele­fon­num­mer mit­neh­men. Bis Jah­res­en­de wer­den auch die Bewoh­ner zwi­schen Schön­born- und Otto­stra­ße über das Glas­fa­ser­netz sur­fen kön­nen. Eine detail­lier­te Adress­aus­kunft ist unter www​.bam​bit​.de mög­lich. Infor­ma­tio­nen zum Wech­sel des Tele­fon- und Inter­net­an­schlus­ses gibt es von den Mul­ti­me­dia­be­ra­tern der Stadt­wer­ke per­sön­lich im Ser­vice­zen­trum am ZOB, mon­tags bis don­ners­tags von 8 bis 18 Uhr, frei­tags bis 14 Uhr. Tele­fo­nisch sind die Mul­ti­me­dia­be­ra­ter unter der Num­mer 0951 77–4949 erreichbar.

Stadt­wer­ke-Kun­den sur­fen bereits ab 19,90 Euro pro Monat über das schnel­le Glas­fa­ser­netz der Stadt­wer­ke Bam­berg. Die Ange­bo­te ent­hal­ten eine Inter­net- und Tele­fon­flat­rate sowie optio­nal ein TV-Paket mit über 300 Fern­seh- und 70 Hörfunkkanälen.

Schreibe einen Kommentar