MdL Gud­run Bren­del-Fischer: “Mehr Geld für die Sport- und Schützenvereine”

Wie die Bay­reu­ther CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer mit­teilt, erhal­ten die Sport- und Schüt­zen­ver­ei­ne im Land­kreis Bay­reuth für das Jahr 2018 vom Frei­staat Bay­ern einen Zuschuss in Höhe von 121.957,18 Euro. Im Ver­gleich zum Vor­jahr ergibt sich ein Plus des För­der­bei­trags von mehr als 8.400 Euro. Ins Stadt-Gebiet flie­ßen die­ses Jahr 108.524,09 Euro, das sind über 10.000 Euro mehr als im Jahr 2017.

„Wir wis­sen um die hohe Bedeu­tung des Sports und ihrer ehren­amt­lich getra­ge­nen Ver­ei­ne. Unse­re Sport­ver­ei­ne lei­sten wert­voll­ste Arbeit, in der Jugend­ar­beit glei­cher­ma­ßen wie durch Ange­bo­te für die älte­re Genera­ti­on. Des­halb inve­stiert der Frei­staat mit der Ver­eins­pau­scha­le 19,79 Mio. Euro für den Sport­be­trieb“, erklärt Gud­run Brendel-Fischer.

Die Zuwen­dun­gen an die Sport- und Schüt­zen­ver­ei­ne wer­den ent­spre­chend der Sport­för­der­richt­li­nie des Frei­staats Bay­ern gewährt. Berech­nungs­grund­la­ge dafür ist die Anzahl der erwach­se­nen Ver­eins­mit­glie­der sowie die Anzahl der Kin­der, Jugend­li­chen und jun­gen Erwach­se­nen, für die es die zehn­fa­che Gewich­tung gibt. Eine wei­te­re Bemes­sungs­grund­la­ge ist die Anzahl von Übungsleiterlizenzen.

Schreibe einen Kommentar