FCE Bam­berg star­tet beim SV Mem­mels­dorf in Fuß­ball Lan­des­li­ga NordOst

Die Zeit des War­tens ist vor­bei, wenn am mor­gi­gen Don­ners­tag, 12. Juli, Auf­stei­ger FC Ein­tracht Bam­berg in die Sai­son der Fuß­ball Lan­des­li­ga Nord­Ost star­tet. Im Rah­men des Liga­er­öff­nungs­spiels ist der FCE beim SV Mem­mels­dorf zu Gast, Spiel­be­ginn ist um 18:30 Uhr.

Die Lage des FCE:

Mit der Lan­des­li­ga Nord­Ost betritt der FC Ein­tracht Neu­land. Vor zwei Jah­ren noch der ober­frän­kisch und unter­frän­kisch gepräg­ten Lan­des­li­ga Nord­West zuge­teilt – so war die frü­he­re Lan­des­li­ga Nord bereits geprägt -, brach­te die Arbeits­ta­gung für die Bam­ber­ger eine neue Hei­mat. Jetzt spielt der FC Ein­tracht in der Lan­des­li­ga Nord­Ost. Sie besteht aus Mann­schaf­ten aus Ober- und Mit­tel­fran­ken sowie mit dem SV Mit­ter­teich aus einem Klub aus der Ober­pfalz. In der ver­gan­ge­nen Sai­son in der Bezirks­li­ga Ober­fran­ken West über­nahm der FC Ein­tracht Bam­berg am sech­sten Spiel­tag die Tabel­len­füh­rung. Die ver­tei­dig­te die Mann­schaft von Trai­ner Micha­el Hutz­ler bis zum Sai­son­ende: Am letz­ten Spiel­tag gewann der FCE mit 10:0 gegen den SV Bos­po­rus Coburg und wur­de Mei­ster und Direkt­auf­stei­ger. Nach den Fei­er­lich­kei­ten und dem Urlaub rief Hutz­ler am 11. Juni sei­ne Mann­schaft zur Sai­son­vor­be­rei­tung, um die Her­aus­for­de­rung Lan­des­li­ga vozu­be­rei­ten. In die Sai­son geht der Klub mit einem Kader, in dem über­wie­gend Spie­ler ste­hen, die bereits in der Jugend das Tri­kot des FC Ein­tracht getra­gen haben. Dies zeigt, dass die Ver­eins­ver­ant­wort­li­chen ihr sport­li­ches Kon­zept, über­wie­gend auf Spie­ler mit FCE-Stall­ge­ruch zu set­zen, mit abso­lu­ter Kon­se­quenz umset­zen. Beim Blick auf das Alter des Per­so­nals fin­det der Betrach­ter einen Alters­schnitt von 21,5 Jah­ren. Anders aus­ge­drückt: Die “jun­gen Wil­den” des FCE gehen am Don­ners­tag auf Beu­te­jagd nach Sie­gen. In die Sai­son geht die Ver­eins­füh­rung mit dem Ziel, attrak­ti­ven und moder­nen Fuß­ball zu spie­len. Die­ser soll mehr Zuschau­er anzie­hen als in der ver­gan­gen Sai­son – die Macher in der Armee­stra­ße freu­en sich über einen Schnitt von 400 Besu­chern. Was die Punkt­aus­beu­te betrifft, zei­gen sich die Ver­ant­wort­li­chen selbst­be­wusst. Als Ziel hat man sich 55 Punk­te plus x gesetzt.

Über den Gegner:

Die ver­gan­ge­ne Sai­son been­de­te der SV Mem­mels­dorf mit einem guten Mit­tel­feld­platz. Ins­ge­samt kam der SVM zu 15 Sie­gen, davon hol­te die Mann­schaft aus dem Land­kreis Bam­berg neun zu Hau­se. Aller­dings gin­gen die Mem­mels­dor­fer auch sie­ben­mal zu Hau­se als Ver­lie­rer vom Spielfeld.

Das Wort hat Abtei­lungs­lei­ter Sascha Dorsch:

„Nach einer sport­lich und wirt­schaft­lich über­aus erfolg­rei­chen Sai­son 2017/18 freu­en wir uns nun auf eine neue Sai­son in der Lan­des­li­ga. Dabei haben wir unser sport­li­ches Kon­zept wei­ter ver­folgt: jun­ge, talen­tier­te Spie­ler aus den eige­nen Rei­hen in den Senio­ren­be­reich ein­zu­bau­en und mit die­sen wei­ter an unse­rer Zukunft zu bau­en. In der neu­en Sai­son haben nicht weni­ger als 16 von 23 Spie­lern ihre Jugend­zeit bei uns ver­bracht, der Alters­durch­schnitt liegt mit 21,5 Jah­ren noch ein­mal etwas unter dem Schnitt des Vor­jah­res. Auch in der kom­men­den Sai­son wer­den wir wohl wie­der die jüng­ste Mann­schaft der Liga sein. Wir freu­en uns auf die Her­aus­for­de­run­gen in der Lan­des­li­ga.” Das Wort hat Vor­stands­vor­sit­zen­der Jörg Schmal­fuß: „Die Nach­wuchs­ar­beit ist sozu­sa­gen die DNA unse­res Ver­eins. Wir bil­den die jun­gen Leu­te so opti­mal in allen Jugend­klas­sen aus, dass wir selbst mög­lichst viel davon pro­fi­tie­ren kön­nen. Dies sieht man am Kader. Wir stel­len ein Team mit hoher Iden­ti­fi­ka­ti­on zum FC Eintracht.”

Der Spiel­ort:

Aus­ge­tra­gen wird die Begeg­nung in der Schmit­ten­au, der Sport­an­la­ge des SV Mem­mels­dorf. Sie befin­det sich in Mem­mels­dorf, Bam­ber­ger Stra­ße 3.

Die näch­sten Spiele:

Wei­ter geht es für den FC Ein­tracht Bam­berg am Mitt­woch, den 18. Juli, um 18:30 Uhr, mit dem Heim­spiel gegen den TSV Buch. Die wei­te­ren Spiel­ter­mi­ne der Hin­run­de, vor­be­halt­lich Ände­run­gen: am 22. Juli beim FC Her­zo­gen­au­rauch, am 28. Juli zu Hau­se gegen den SV Frie­sen, am 1. August beim TSV Korn­burg, am 4. August zu Hau­se gegen die SG Quel­le Fürth, am 11. August beim TSV Neu­dros­sen­feld, am 18. August zu Hau­se gegen SV Mit­ter­teich, am 24. August beim SC 04 Schwa­bach, am 1. Sep­tem­ber zu Hau­se gegen den SC Feucht, am 8. Sep­tem­ber zu Hau­se gegen den SC Groß­schwar­zen­lo­he, am 15. Sep­tem­ber beim FC Lich­ten­fels, am 22. Sep­tem­ber zu Hau­se gegen Vor­wärts Rös­lau, am 30. Sep­tem­ber beim TSV Son­ne­feld, am 6. Okto­ber zu Hau­se gegen den FC Coburg, am 13. Okto­ber bei der SpVgg Sel­bitz, am 20. Okto­ber zu Hau­se gegen den Bai­ers­dor­fer SV.

Rund um die Liga:

Der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band berich­tet über die Lan­des­li­ga Nord­Ost online unter www​.bfv​.de. Zudem gibt es Ergeb­nis­se, Ter­mi­ne und Sta­ti­sti­ken zur Liga beim Online­ma­ga­zin anpfiff unter www​.anpfiff​.info​.de

Zu guter Letzt:

Ein Bene­fiz­spiel bestrei­tet der FC Ein­tracht Bam­berg am 25. August im Fuch­park­sta­di­on. Dabei trifft der Lan­des­li­ga­neu­ling auf die U19 Bun­des­li­ga­mann­schaft des TSV 1860 Mün­chen. Die Begeg­nung wird zugun­sten von “ginaS” ausgetragen.

Was steckt dahin­ter: Die Lebens­hil­fe Bam­berg e.V. und der För­der­ver­ein „gool­kids“ ver­hilft Men­schen mit Behin­de­run­gen, sich in Sport­ver­ei­ne zu inte­grie­ren. „ginaS“ steht für „gool­kids inte­griert natür­lich alle Sport­ler“. Dies vor dem Hin­ter­grund, dasss Sport ver­bin­det und die­ses Pro­jekt Men­schen mit Han­di­cap in ver­schie­de­ne Sport­ver­ei­ne zusam­men­bringt. Neben dem Spiel geben die “Dorf­rocker” am 30. Sep­tem­ber ein Benefizkonzert.

Schreibe einen Kommentar