MdL Michael Hofmann: „185.795 Euro für die Sport- und Schützenvereine im Landkreis Forchheim“

Michael Hofmann

Michael Hofmann

Die Sport- und Schützenvereine im Landkreis Forchheim erhalten für das Jahr 2018 einen Zuschuss in Höhe von 185.795 Euro. Der Förderbetrag steigt im Vergleich zum letzten Jahr um rund 9.500 Euro. Dies teilt Landtagsabgeordneter Michael Hofmann mit. „Der Breitensport ist mehr als nur ein Hobby. In den Vereinen wird wertvolle ehrenamtliche Arbeit geleistet, die wesentlich zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft beiträgt“, so Hofmann. Jeder Sportverein erhält Mittel entsprechend seiner Mitgliedereinheiten. Diese Vereinspauschalen errechnen sich aus der Summe der erwachsenen Mitglieder, der Summe der Kinder und Jugendlichen sowie der Anzahl der aktiven Übungsleiter in einem Verein. Durch entsprechende Gewichtung werden aktive Jugendarbeit und ein qualifizierter Übungsbetrieb durch ausgebildete Übungsleiter und Trainer besonders honoriert.

Das hohe ehrenamtliche Engagement in den bayerischen Sport- und Schützenvereinen wird von der Bayerische Staatsregierung besonders gewürdigt: Sie überweist in diesem Jahr insgesamt 19,79 Millionen Euro pauschal zur Förderung des Vereins-Sportbetriebs – 1,21 Millionen Euro mehr als 2017. Diese Erhöhung geht auch auf besondere Initiative der CSU-Fraktion zurück. „Sportvereine leisten eine wertvolle Arbeit für die Kinder und Jugendlichen, aber auch für die Gesellschaft selbst. Denn Sport ist mehr als nur das Gewinnen eines Spiels oder eines Wettbewerbes. Die Sport- oder Schützenverein sprechen das Herz an und geben Heimat!“, so MdL Hofmann. „Die stetig steigende Förderung zeigt, dass wir den motivierten Einsatz der vielen Ehrenamtlichen schätzen und uns der Vereinssport in Bayern sehr wichtig ist“, ergänzt der Abgeordnete.

Schreibe einen Kommentar