Bamberg-Gaustadter DLRG-Kindergartenteam im Außeneinsatz

Ein Hilferuf der besonderen Art erreichte vor wenigen Wochen das Kindergartenteam des DLRG-Ortsverbands Bamberg-Gaustadt: In der Porzellanstadt Selb fand in der zweiten Junihälfte im Rahmen der Naturerlebnistage das deutsch-tschechische Freundschaftsfest Selb – Asch statt.

Die Gelegenheit wollte die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft nutzen, auch ihre präventive Arbeit vorzustellen. Also fragten die dortigen Aktiven in der Domstadt an. Denn sie wussten um die langjährige Erfahrung der hiesigen Wasserretter, die seit mehr als einer Dekade vorbeugende Gefahrenaufklärung für Vor- und Grundschulkinder auf dem Programm stehen haben.

Robbe Nobbi

Robbe Nobbi

Robbe Nobbi, die Leitfigur des DLRG-Kindergartenprojekts, machte sich gemeinsam mit Rettungsschwimmerin Rita-Stadter-Bönig und deren Tochter Felicitas auf den Weg. Vor Ort tanzte Nobbi – Felicitas Bönig schlüpfte in das lebensgroße Robbenkostüm – mit den Kindern zum Baderegellied. Unterdessen informierten sich die Eltern am DLRG-Pavillon, in dem sich (nicht nur) der Nachwuchs am Baderegelpuzzle versuchte. Dem Anlass entsprechend, wurden Teile des Programms den aus dem nahe gelegenen Nachbarland angereisten Gästen ins Tschechische übersetzt.

Weitere Höhepunkte des Wochenendes waren der Baderegelmalwettbewerb sowie die gemeinsam mit der Wasserwacht durchgeführte Übung: Der aus seinem Boot gefallene Nichtschwimmer wurde von Rettungsschwimmern geborgen, mit dem Rettungsboot an Land gebracht, notärztlich versorgt und schließlich mit dem Rettungswagen abtransportiert. Zeitgleich wurde den zahlreichen Zuschauern das Geschehen Schritt für Schritt über Lautsprecher erläutert.

Die Selber DLRG-Aktiven wie auch ihre Kolleginnen aus Bamberg – Gaustadt waren von der „grenzüberschreitenden“ Kooperation sehr angetan und vereinbarten, auch weiterhin engen Kontakt zu pflegen.

Schreibe einen Kommentar