Letz­te Gele­gen­heit: Tanz­per­for­mance in der Aus­stel­lung “Eric und Jula Isen­bur­ger” im Kunst­mu­se­um Bayreuth

Am 10. Juni wur­de die Aus­stel­lung über den Maler Eric und die Aus­drucks­tän­ze­rin Jula Isen­bur­ger im Kunst­mu­se­um Bay­reuth mit einer groß­ar­ti­gen Tanz­per­for­mance eröff­net. An drei Sta­tio­nen in der Aus­stel­lung wird dar­in das Leben von Eric und Jula Isen­bur­ger nacherzählt.

Anika Schmidt, die zur­zeit im Kunst­mu­se­um Bay­reuth ein frei­wil­li­ges sozia­les Jahr absol­viert, hat die Per­for­mance zu Musik von Ludo­vi­co Enau­di für ins­ge­samt fünf Tän­ze­rin­nen und einen Tän­zer cho­reo­gra­phiert – und tanzt natür­lich auch selbst mit.

Die letz­te Gele­gen­heit die­ser Per­for­mance bei­zu­woh­nen ist am 15.7.2018. Die Ver­an­stal­tung beginnt um 15 Uhr mit einer Füh­rung durch die Aus­stel­lung durch die Kunst­hi­sto­ri­ke­rin Dr. Bea­tri­ce Trost. Um 16 Uhr star­tet dann die Performance.

Der Ein­tritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar