Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 07.07.2018

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Sach­be­schä­di­gun­gen

Eber­mann­stadt. Wie erst jetzt bekannt wur­de, hat sich eine bis­her unbe­kann­te Per­son im Zeit­raum vom 27.Juni bis 5.Juli an einem auf den Park­plät­zen am Obe­ren Tor befind­li­chen blau­en Ford Fie­sta zu schaf­fen gemacht. Mit einem spit­zen Gegen­stand zer­kratz­te er die Motor­hau­be an meh­re­ren Stel­len. Es ent­stand dabei ein Sach­scha­den in Höhe von 500 Euro. Hin­wei­se zur Ergrei­fung des Täters nimmt die Poli­zei in Eber­mann­stadt entgegen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Göß­wein­stein. Am Frei­tag­mor­gen ver­lor eine 28-jäh­ri­ge BMW-Fah­re­rin auf regen­nas­ser Fahr­bahn zwi­schen der Beh­rin­gers­müh­le und Schot­ters­müh­le die Kon­trol­le über ihr Fahr­zeug. Dabei kam sie unkon­trol­liert nach links von der Fahr­bahn ab und fuhr gegen den angren­zen­den Steil­hang. Im Anschluss über­schlug sich ihr Pkw und die­ser kam wie­der auf den Rädern ent­ge­gen ihrer Fahrt­rich­tung zum Ste­hen. Glück­li­cher­wei­se blieb die Fah­re­rin leicht ver­letzt. Am Pkw ent­stand wirt­schaft­li­cher Total­scha­den in Höhe von 9000 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

Forch­heim. Am Mitt­woch­vor­mit­tag wur­de ein in der Heim­gar­ten­stra­ße abge­stell­tes Fahr­rad ent­wen­det. Das Rad befand sich am Ein­gang zum Neu­en Fried­hof und war ver­sperrt. Es han­delt sich um ein schwar­zes Moun­tain­bike der Mar­ke Kuwa­ha­ra mit schwar­zem Sport­sat­tel, Hörn­chen­len­ker und gel­ber Auf­schrift. Wer kann Hin­wei­se zum Ver­bleib des Fahr­ra­des machen?

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Han­dy spur­los aus der Tasche verschwunden

Bam­berg. Am Frei­tag­mor­gen wur­de einer 23-jäh­ri­gen Stu­den­tin in der Zeit zwi­schen 08.25 Uhr und 08.45 Uhr ihr hoch­wer­ti­ges Han­dy aus der Jacken­ta­sche gestoh­len. Sie befand sich auf dem Weg von der Haber­gas­se zur Lan­gen Stra­ße. Wer hat in die­ser Zeit dies­be­züg­li­che Beob­ach­tun­gen machen kön­nen? (PI Bam­berg-Stadt 0951/9129210)

Fahr­rad mit auf­fäl­li­gem Trä­ger gestohlen

Bam­berg. Vor dem Anwe­sen Otto­stra­ße 32 wur­de am Frei­tag gegen die Mit­tags­zeit ein schwarz/​silbernes Fahr­rad gestoh­len. Die­ses war mit einem Spi­ral­schloss gesi­chert, wel­ches eben­falls ver­schwand. Bei dem Fahr­rad han­delt es sich um ein BBF Calais mit brau­nem Sat­tel. Auf­fäl­lig ist vor­ne ein brei­ter Lasten­trä­ger mit einer Holz­kon­struk­ti­on. Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt 0951/9129210.

Vol­vo verkratzt

Bam­berg. Die Poli­zei benö­tigt Hin­wei­se zu einer mög­li­chen Unfall­flucht im Hafen­ge­biet. Ein Stutt­gar­ter Geschäfts­mann war am Mon­tag, 02.07.18 in der Zeit von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf den Park­plät­zen des OBI, Horn­bach und der Ede­ka am Laub­an­ger mit sei­nem blau­en Vol­vo V 40 gestan­den. Hier muss ein unbe­kann­ter Ver­ur­sa­cher die hin­te­re lin­ke Tür beschä­digt haben. In einer Höhe von ca. 60 cm war die gesam­te Tür stark ver­kratzt. Mit wel­cher Art von Fahr­zeug der Scha­den ver­ur­sacht wur­de, ist nicht bekannt. (PI Bam­berg-Stadt 0951/9129210)

33-jäh­ri­ger ran­da­liert in der Innen­stadt und greift Poli­zei­be­am­te an

Bam­berg. Gegen 03.00 Uhr am Sams­tag­mor­gen an der Ket­ten­brücke hat­ten zwei jun­ge Män­ner eine ganz beson­de­re Begeg­nung. Sie stan­den mit ihrem Pkw am Fahr­bahn­rand, als plötz­lich ein 33-jäh­ri­ger Mann in das Auto stieg und sie auf­for­der­te los­zu­fah­ren. Als der Fah­rer ihn mit Nach­druck zum Ver­las­sen des Fahr­zeugs auf­for­der­te, ver­such­te der Mann ihn zu schla­gen. Anschlie­ßend sprang er auf die Motor­hau­be und beschä­dig­te den Pkw. Den her­bei­ge­ru­fe­nen Poli­zei­be­am­ten begeg­ne­te er aggres­siv mit aus­ge­brei­te­ten Armen und Ober­kör­per frei. Als er auf­ge­for­dert wur­de, ste­hen zu blei­ben, for­der­te er eine Poli­zei­be­am­tin auf, ihm „einen zu bla­sen“. Um die­se Auf­for­de­rung zu unter­strei­chen, öff­ne­te er sei­ne Hose. Bei der anschlie­ßen­den Gewahrs­am­nah­me belei­dig­te er die Beam­ten wei­ter und lei­ste­te erheb­li­chen Wider­stand, bei dem zwei Poli­zi­sten leicht ver­letzt wur­den. Der Mann wur­de aus­ge­nüch­tert. Er wird wegen unter­schied­li­cher Delik­te angezeigt.

Mann nach Schlä­ge­rei schwer verletzt

Bam­berg. Gegen 04.20 Uhr muss­ten die Ein­satz­kräf­te der Poli­zei in Bam­berg erneut zu einer Schlä­ge­rei aus­rücken. In der Franz-Lud­wig-Stra­ße, beim ehe­ma­li­gen Ein­gang des Land­ge­richts, schlu­gen zwei Män­ner auf einen ande­ren Mann ein. Die flüch­ti­gen Täter konn­ten auf der Mari­en­brücke gestellt wer­den. Das Opfer, ein 31-jäh­ri­ger Mann, muss­te ins Kli­ni­kum nach Bam­berg gebracht wer­den, da er diver­se Prel­lun­gen im Gesichts­be­reich erlit­ten hat­te. Die Täter wur­den zur Anzei­gen­auf­nah­me mit in die Schild­stra­ße genommen.

Dro­gen­kon­trol­len zei­gen Erfolge

Bam­berg. Bei ver­schie­de­nen Per­so­nen­kon­trol­len in der Innen­stadt wur­den durch Ein­satz­kräf­te der Poli­zei ins­ge­samt ca. 80 Gramm Mari­hua­na sichergestellt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Lkw und Anhän­ger beschädigt

PRIE­SEN­DORF; Wegen Sach­be­schä­di­gung hat die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. In der Nacht vom Don­ners­tag zum Frei­tag war ein in der Indu­strie­stra­ße abge­stell­ter Lkw von bis­her unbe­kann­ten Täter ange­gan­gen wor­den. Es wur­den hier­bei drei Ven­ti­le der Räder des Lkw und alle vier Ven­ti­le des Anhän­gers beschä­digt. Die Repa­ra­tur­ko­sten wer­den auf meh­re­re Hun­dert Euro geschätzt, Hin­wei­se auf den oder die Täter wer­den unter Tel.-Nr. 0951/9129–310 ent­ge­gen genommen.

Motor­rad­fah­rer schwer verletzt

MISTEN­DORF; Ein Was­ser­durch­lass wur­de einem 21jährigen Motor­rad­fah­rer zum Ver­häng­nis, der am Frei­tag­abend auf der Strecke von Zee­gen­dorf in Rich­tung Misten­dorf unter­wegs war. Er war mit sei­ner Kawa­sa­ki nach links von der Stra­ße abge­kom­men und dabei gegen einen Was­ser­durch­lass geprallt. Hier­bei erlitt er diver­se Prel­lun­gen und muss­te vom ver­stän­dig­ten Ret­tungs­dienst ins Kli­ni­kum gebracht wer­den. An sei­nem Gefährt ent­stand Total­scha­den in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Unfall­ver­ur­sa­cher unter Alkoholeinwirkung

ZAP­FEN­DORF; Ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Trun­ken­heit im Stra­ßen­ver­kehr kommt auf einen 51jährigen Pkw-Fah­rer zu, der Frei­tag­nacht einen Ver­kehrs­un­fall in der Ober­lei­ter­ba­cher Stra­ße ver­ur­sach­te. Er war mit sei­nem Toyo­ta gegen einen Stra­ßen­pfo­sten geprallt. Bei der Unfall­auf­nah­me wur­de Alko­hol­ge­ruch wahr­ge­nom­men, wes­halb eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt wur­de. Der Scha­den am Pkw des Unfall­ver­ur­sa­chers wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt, der ange­rich­te­te Fremd­scha­den beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Wei­ßer Pkw gesucht

BREI­TEN­GÜß­BACH; Einen Sach­scha­den in Höhe von ca. 2.500 Euro hin­ter­ließ ein bis­her unbe­kann­ter Pkw-Fah­rer bei einem Ver­kehrs­un­fall, der sich am Frei­tag­mit­tag in der Bau­nacher Stra­ße ereig­ne­te. Eine Kun­din hat­te wäh­rend des Ein­kaufs ihren brau­nen BMW um 11.45 Uhr auf dem Park­platz des Ede­ka-Mark­tes abge­stellt. Als sie gegen 12.30 Uhr zurück­kam, muss­te sie fest­stel­len, dass die gesam­te lin­ke Längs­sei­te beschä­digt war. Als mög­li­ches unfall­ver­ur­sa­chen­des Fahr­zeug kommt ein wei­ßer Pkw in Betracht, der beim Ein­par­ken neben der Geschä­dig­ten stand. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129–310 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar