Ehren­amts­be­auf­trag­te Bren­del-Fischer begrüßt DSGVO-Hot­line für Vereine

Gud­run Bren­del-Fischer: Jetzt haben die Ver­ei­ne einen Ansprech­part­ner in Sachen Datenschutz

Bay­erns Ehren­amts­be­auf­trag­te Gud­run Bren­del-Fischer begrüßt es sehr, dass das Baye­ri­sche Innen­mi­ni­ste­ri­um und das Lan­des­amt für Daten­schutz­auf­sicht (BayL­DA) eine Hot­line für Ver­ei­ne ein­ge­rich­tet haben. „Unter der Num­mer 0981/53181 kön­nen sich alle Ehren­amt­li­chen direkt an das Lan­des­amt wen­den und ihre Fra­gen zur DSGVO stel­len. Wir las­sen die baye­ri­schen Ver­ei­ne nicht im Regen ste­hen. Was beim Ehren­amt zählt, sind Men­schen, nicht Para­gra­phen“, so die Bay­reu­ther Abge­ord­ne­te Bren­del-Fischer. Ab Mon­tag, den 9. Juli, 12 Uhr kön­nen sich alle Ver­ant­wort­li­chen, die Fra­gen zum Daten­schutz im Ver­ein haben, zwi­schen 8 Uhr und 19 Uhr an die Hot­line wen­den. Bren­del-Fischer wei­ter: „Es geht dar­um, dass wir Schluss machen, mit den vie­len Falsch­in­for­ma­tio­nen, die zur DSGVO kur­sie­ren. Jetzt haben wir in Bay­ern ein Ange­bot geschaf­fen, das den Ver­ei­nen ech­te Hil­fe­stel­lung in ver­ständ­li­cher Spra­che bie­tet.“ Das ist es, was mit dem baye­ri­schen Weg zur DSGVO gemeint sei.

Die Ehren­amts­be­auf­trag­te sieht aber noch wei­te­ren Hand­lungs­be­darf. Bren­del-Fischer kün­digt daher Tipps zum Umgang mit der DSGVO an, die in Kür­ze ver­öf­fent­licht wer­den. Dar­über hin­aus wer­de das Baye­ri­sche Innen­mi­ni­ste­ri­um dem­nächst Infor­ma­tio­nen zum Umgang mit dem Daten­schutz auf einer eige­nen Web­site (www​.dsgvo​-ver​ste​hen​.de) anbie­ten und das BayL­DA arbei­te an FAQs zur DSGVO, die eben­falls bald ver­füg­bar sein wer­den. „Alle ver­ant­wort­li­chen Akteu­re in Bay­ern arbei­ten hart dar­an, dass den Ehren­amt­li­chen gehol­fen wird“, so Bren­del- Fischer.

Schreibe einen Kommentar