Neue Schließ­fach­an­la­ge am Bam­ber­ger Zen­tra­len Omnibus-Bahnhof

Bis zu 24 Stun­den gün­stig Gepäck ein­schlie­ßen – Ver­bes­ser­ter Ser­vice für Fund­sa­chen aus Schließ­fach und Stadtbus

Prak­ti­scher Ser­vice für alle Rei­sen­den am Bam­ber­ger Zen­tra­len Omni­bus-Bahn­hof (ZOB): Seit die­ser Woche ist eine neue Schließ­fach­an­la­ge in Betrieb, in der Ein­woh­ner und Gäste ihr Gepäck für bis zu 24 Stun­den ein­schlie­ßen kön­nen. Ins­ge­samt ste­hen 34 Schließ­fä­cher in zwei unter­schied­li­chen Grö­ßen zur Ver­fü­gung. Auch der Fund­ser­vice für im Bus ver­lo­ren gegan­ge­ne Gegen­stän­de wur­de verbessert.

Wer in der Anla­ge auf der Insel des ZOB sei­ne Wert­sa­chen ein­schließt, bekommt ab sofort kei­nen Schlüs­sel mehr, son­dern eine Quit­tung mit Bar­code. Bei Rück­kehr öff­net sich das Schließ­fach, sobald der Bar­code vor das Lese­ge­rät der Anla­ge gehal­ten wird. Wur­de die regu­lä­re Miet­zeit über­schrit­ten, öff­net sich das Fach auto­ma­tisch, nach­dem der Kun­de die Miet­ko­sten nach­ge­zahlt hat. Dabei wird für die regu­lä­re Miet­zeit von bis zu vier Stun­den ein Euro fäl­lig, jede wei­te­re ange­fan­ge­ne Stun­de kostet 50 Cent. Die maxi­ma­le Miet­zeit eines Schließ­fachs beträgt 24 Stunden.

Mit Inbe­trieb­nah­me der neu­en Schließ­fach­an­la­ge ver­bes­sern die Stadt­wer­ke auch den Fund­ser­vice für Gegen­stän­de, die im Schließ­fach, im Stadt­bus oder im Ser­vice­zen­trum am ZOB ver­ges­sen wer­den. Die­se Fund­ge­gen­stän­de kön­nen zukünf­tig im städ­ti­schen Fund­bü­ro im Rat­haus am Max­platz (Zim­mer 125) abge­holt wer­den. Das Fund­bü­ro ist mon­tags bis frei­tags von 9 bis 12 Uhr geöff­net, auf der Stadt­wer­ke-Web­sei­te ist unter www​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de/​f​u​n​d​s​a​c​hen die Online-Recher­che möglich.

Schreibe einen Kommentar