Mela­nie Huml: “Geld­se­gen für Bam­ber­ger Denkmäler”

Stif­tungs­rat der Baye­ri­schen Lan­des­stif­tung bewil­ligt Zuschüs­se für Denk­mal­sa­nie­run­gen in Bam­berg in Höhe von 221.000 Euro

Gute Neu­ig­kei­ten für wich­ti­ge Sanie­rungs­pro­jek­te in Bam­berg über­bringt Staats­mi­ni­ste­rin Mela­nie Huml (CSU). Die Baye­ri­sche Lan­des­stif­tung habe ent­schie­den, bedeu­ten­de Bau­maß­nah­men in Bam­berg mit 221.000 Euro zu unter­stüt­zen, teilt die Bam­ber­ger Land­tags­ab­ge­ord­ne­te mit.

„Der Erhalt der Bam­ber­ger Alt­stadt mit ihren über tau­send Ein­zel­denk­mä­lern ist mir ein beson­de­res Anlie­gen, des­halb unter­stüt­ze ich der­ar­ti­ge För­der­an­trä­ge ger­ne“, so Huml. „Die finan­zi­el­len Bei­trä­ge der Baye­ri­schen Lan­des­stif­tung sind zum Erhalt unse­rer Denk­mä­ler drin­gend notwendig.“

Das Groß­pro­jekt „Sanie­rung der ehe­ma­li­gen Prop­stei­kir­che St. Getreu“ wird bereits zum wie­der­hol­ten Male geför­dert. Aktu­ell habe die Lan­des­stif­tung einen Zuschuss in Höhe von 90.000 Euro zur Sanie­rung des Fest­saal­ge­bäu­des bewil­ligt, so Huml. Ins­ge­samt sei­en über eine hal­be Mil­li­on Euro För­der­mit­tel in den ver­gan­ge­nen sechs Jah­ren sei­tens der Baye­ri­schen Lan­des­stif­tung in die Instand­set­zung und den Umbau zur Musik­schu­le geflossen.

Mit 55.000 Euro bezu­schusst die Baye­ri­sche Lan­des­stif­tung laut Huml die Sanie­rung des Ein­zel­denk­mals Hel­ler­stra­ße 16, unter dem sich Reste eines jüdi­schen Tauf­bads (Mikwe) aus dem Mit­tel­al­ter befin­den. Ent­deckt wor­den war die Mikwe im Rah­men des Bau­pro­jekts „Quar­tier an den Stadtmauern“.

Wei­te­re 55.000 Euro sei­en für die Gene­ral­sa­nie­rung des ehe­ma­li­gen Anwe­sens fürst­bi­schöf­li­chen Kanz­lers Hie­ro­ny­mus Karg in der Lan­gen Stra­ße bewil­ligt wor­den. Das barocke Palais mit sei­nen öffent­li­chen Hof­pas­sa­gen soll nun wie­der in einen denk­mal­ge­rech­ten Zustand ver­setzt wer­den, berich­tet Huml.

Auch die Anto­ni-Stif­tung Bam­berg darf sich über einen Zuschuss freu­en: Für den Umbau und die Sanie­rung des Wohn­hau­ses St.-Getreu-Straße 2 habe die Lan­des­stif­tung 15.300 Euro bewil­ligt. Mit 6.000 Euro för­de­re die Lan­des­stif­tung den Aus­tausch von Fen­stern einer Stadt­vil­la in der Hainstraße.

Schreibe einen Kommentar