Macbeth in Sanspareil

Felsentheater Sanspareil
Felsentheater Sanspareil

Die Sommerspiele der Studiobühne Bayreuth haben dieses Jahr Shakespeares blutigstes Drama für das Felsentheater Sanspareil ausgewählt. Die Premiere ist am 19. Juli um 20.00 Uhr, Regie führt Birgit Franz. Die Rolle des Macbeth wird von Sigurd Sundby gespielt.

Wir folgen dem Kriegshelden Macbeth durch ein wildes Szenario von Kriegsschlachten, Geisterstimmen, Morden, Schlaflosigkeit und Wahnzuständen. Macbeths Machtphantasien werden durch spukhafte Weissagungen und dem Ehrgeiz seiner Frau angestachelt. Er mordet mit ihrer Hilfe seinen nichtsahnenden Gast, den schlafenden König Duncan, um selbst König zu werden. Doch damit beginnt gleichzeitig sein eigener Untergang. Getrieben von Zweifeln und Ängsten beginnt Macbeth all jene zu fürchten und zu vernichten, die ihm gefährlich werden könnten. Und das werden immer mehr. Die Tragödie von Macht, Herrschaft, Verrat und Mord im einzigartigen Ambiente des Felsentheaters.

„Ich hab da was im Kopf, das meine Hände lenkt
Und das getan sein muss, bevor man es bedenkt.“

Eine Geschichte von Macht, Herrschaft, Verrat und Mord.

„Macbeth“ ist die kürzeste aber auch die blutigste aller Shakespeare-Tragödien. Es ist die Geschichte des schottischen Kriegshelden Macbeth. Ihm folgen wir durch ein wildes Szenario von Kriegsschlachten, Geisterstimmen, Morden, Schlaflosigkeit und Wahnzuständen. Macbeths Machtphantasien werden durch spukhafte Weissagungen und dem Ehrgeiz seiner Frau angestachelt. Er mordet mit ihrer Hilfe seinen nichtsahnenden Gast, den schlafenden König Duncan, um selbst König zu werden. Doch damit beginnt gleichzeitig sein eigener Untergang. Getrieben von Zweifeln und Ängsten beginnt Macbeth all jene zu fürchten und zu vernichten, die ihm gefährlich werden könnten. Und das werden immer mehr.
Den Tyrannen kann am Schluss nur einer besiegen „den kein Weib gebar“…

Die Spielfassung basiert auf der Übersetzung von Friedrich Schiller und wurde eigens für das einzigartige Szenario des Felsentheaters Sanspareil neu bearbeitet.

Macbeth

Tragödie von William Shakespeare

  • übersetzt von Friedrich Schiller
  • Bühnenfassung von Birgit Franz
  • Felsentheater Sanspareil
  • Spieldauer 1 Stunde 45 Minuten. Keine Pause.
  • Weitere Aufführungen:
    • 24., 26., 28. Juli
    • 1., 3., 4., 8., 9., 11. August 2018
    • (jeweils um 20.00 Uhr)
  • Regie/Bühne: Birgit Franz
  • Kostüme: Marianne Heide
  • Musik/Licht: Ronald Kropf
  • Maske: Lore Maßler
  • Es spielen: Frank Ambrosius, Tizian Glaser, Tim Haensell, Claudia Iberle, Tobias Kemnitzer, Sylvia Lauterbach, Alexandra Leschinsky, Sigurd Sundby

Schreibe einen Kommentar