Ver­kehrs­re­ge­lun­gen rund ums Bür­ger­fest in Bayreuth

Hin­wei­se des Stra­ßen­ver­kehrs­am­tes zu Stra­ßen­sper­run­gen, Park­plät­zen und Ände­run­gen beim Stadtbus

Am Frei­tag, 6. Juli fällt der Start­schuss für das dies­jäh­ri­ge Bay­reu­ther Bür­ger­fest. Der drei­tä­gi­ge Fei­er­ma­ra­thon hat wie­der eine gan­ze Rei­he von geson­der­ten Ver­kehrs­re­ge­lun­gen zur Fol­ge, auf die das Stra­ßen­ver­kehrs­amt auf­merk­sam macht. Rad­fah­ren inner­halb des Ver­an­stal­tungs­be­rei­ches ist nicht erlaubt.

Am Frei­tag, 6. Juli, wird ab 10 Uhr die Fuß­gän­ger­zo­ne Maxi­mi­li­an­stra­ße ein­schließ­lich sämt­li­cher als Fuß­gän­ger­zo­nen aus­ge­wie­se­nen Neben­stra­ßen zwi­schen der Unte­ren Max­stra­ße und dem Opern­haus bezie­hungs­wei­se der Lud­wig­stra­ße ab dem Gla­sen­app­weg sowie der Richard-Wag­ner-Stra­ße bis ein­schließ­lich Sonn­tag gesperrt. Der Lie­fer­ver­kehr muss zu die­sem Zeit­punkt abge­schlos­sen sein. Auch den gan­zen Sams­tag über kann wegen der auf­ge­stell­ten Stän­de und Bier­gar­ni­tu­ren kein Lie­fer­ver­kehr statt­fin­den. Er muss für die Dau­er des Bür­ger­fe­stes aus­schließ­lich über die Lade­zo­nen am Ran­de der Fuß­gän­ger­zo­nen abge­wickelt werden.

Nach­dem die Damm­al­lee teil­wei­se in den Fest­be­reich mit ein­be­zo­gen ist, muss die­se ab dem Damm­wäld­chen am Frei­tag bereits ab 7 Uhr gesperrt wer­den. Die Zufahrt ist nur für Anwoh­ner mit ent­spre­chen­dem Anwoh­ner-Park­aus­weis der Stadt Bay­reuth mög­lich. Die Ein­bahn­re­ge­lung in der Fuß­gän­ger­zo­ne Bad­stra­ße wird für die Dau­er des Bür­ger­fe­stes auf­ge­ho­ben. Eine Abfahrt ist nur in Rich­tung Dil­chertstra­ße mög­lich. Die Tief­ga­ra­ge Richard-Wag­ner-Stra­ße ist über den Gla­sen­app­weg erreichbar.

Ände­run­gen beim Stadtbusverkehr

Von Don­ners­tag, 5. Juli, bis Mon­tag, 9. Juli, cir­ca 12 Uhr, wer­den die Hal­te­stel­len „Opern­haus“, „Stern­platz“, „Stadt­kir­che“ und „Stadt­hal­le“ nicht von der Linie 314 bedient. Als Ersatz wer­den die Hal­te­stel­len „Hohen­zol­lern­ring I“ und „Wit­tels­ba­cher­ring“ ange­fah­ren. Auf den Lini­en 306, 310 und 315 ent­fal­len die stadt­ein­wär­ti­gen Hal­te­stel­len „Stadt­kir­che“ und „Stern­platz“. Als Ersatz wird die Hal­te­stel­le „Wit­tels­ba­cher­ring“ angefahren.

Wie schon im ver­gan­ge­nen Jahr wer­den wie­der zusätz­li­che Fahr­ten der Lini­en 321, 322, 323, 324, 325 und Anruf-Lini­en-Taxis (ALT 303, ALT 307, ALT 310, ALT 312) in den Näch­ten 7./8. Juli und 8./9. Juli um 1.15 Uhr und 1.45 Uhr ab ZOH angeboten.

Stand­plät­ze für Taxis

Der Taxi­stand­platz am Stern­platz wird auf­ge­las­sen. Ersatz­wei­se kön­nen sich Taxis im Bereich des tem­po­rä­ren ein­ge­schränk­ten Halt­ver­bo­tes in der Friedrichstraße/​Nähe Stein­grä­ber­pas­sa­ge sowie an der Opern­stra­ße bereit­stel­len. Eben­falls zur Ver­fü­gung ste­hen die Taxi­stand­plät­ze in der Schulstraße.

Behin­der­ten-Park­plät­ze

Behin­der­ten­park­plät­ze ste­hen rund um das Ver­an­stal­tungs­ge­län­de, zum Bei­spiel auf dem Park­platz des Neu­en Rat­hau­ses, in der Wöl­fel­stra­ße, am RW21, in der Fried­rich­stra­ße (Nähe Stein­grä­ber­pas­sa­ge), Am Sen­del­bach und in der Lud­wig­stra­ße zur Ver­fü­gung. Die Behin­der­ten­park­plät­ze in der Kanz­lei­stra­ße entfallen.

Park­plät­ze

Den Besu­chern des Bür­ger­fe­stes wird emp­foh­len, die aus­ge­schil­der­ten Park­häu­ser und Tief­ga­ra­gen zu benut­zen. Zusätz­lich steht ab Frei­tag, 16 Uhr, bis Sonn­tag, 20 Uhr, der Park­platz der Deut­schen Ren­ten­ver­si­che­rung in der Damm­al­lee zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar