Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 03.07.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Nach Bandendiebstahl festgenommen

Gößweinstein. Am Montagvormittag betraten vier Osteuropäer im Alter von 24 bis 42 Jahren einen Einkaufsmarkt in Gößweinstein und lenkten beim Bezahlen die Kassiererin derart ab, dass einer der Männer Zigaretten im Warenwert von 300 Euro zunächst unbemerkt einstecken konnte. Als dieser Mann seine Tasche öffnen sollte, verließen er und seine Begleiter das Geschäft und flüchteten in einem Pkw. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte das Fahrzeug durch eine Streife der Polizei Pegnitz angehalten und kontrolliert werden. Die Männer wurden vorläufig festgenommen und der sachbearbeitenden Polizei Ebermannstadt übergeben. Die Täter werden wegen gemeinschaftlichen Diebstahls zur Anzeige gebracht.

Pkw verkratzt

Egloffstein. Am Sonntag in der Zeit von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr wurde ein in der Talstraße geparkter silberner Mercedes fast über die gesamte Beifahrerbreite mit mehreren Kratzern beschädigt. Der Täter verursachte Schaden in Höhe von 500 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise an die Polizei in Ebermannstadt unter Tel. 09194-73880.

Verkehrsunfälle

Windischgaillenreuth. Eine 59-jährige Fiat-Fahrerin verursachte am Montagmittag in Windischgaillenreuth einen Verkehrsunfall bei dem eine 36-jährige Ford-Fahrerin schwer verletzt wurde und ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Unter Missachtung der Vorfahrt der jüngeren Frau wollte die Fiat-Fahrerin aus einer Nebenstraße auf die Ortdurchfahrt ausfahren und kollidierte dort mit dem Pkw. An beiden massiv beschädigten Fahrzeugen, die abgeschleppt werden mussten, entstand Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Weilersbach. Zu leichten Verletzungen eines 67-jährigen Opas und seiner 5-jährigen Enkelin führte das Transportieren des Kindes auf der Fahrradstange als beide vom Rad fielen. Vermutlich brachte das Kind den Fuß zwischen die Speichen, was zu einem abrupten Abbremsen führte, wodurch der Opa über die Lenkstange stürzte. Beide trugen keinen Helm. Am Rad entstand Schaden in Höhe von 50 Euro.

Sonstiges

Ebermannstadt. Am frühen Samstagabend wurden im Bereich des Feuersteins intensive Motorradkontrollen durch die Verkehrspolizei Bamberg durchgeführt. Gleich vier Motorradfahrer, die alle außerhalb des Landkreises Forchheim wohnhaft sind, mussten ihre Maschinen stehenlassen. Alle Fahrer hatten Manipulationen an ihren Fahrzeugen durchgeführt. Neben erheblicher Lärmbelästigung und unzulässiger Einbauten bzw. fehlender Teile führten alle diese Arbeiten zum Erlöschen der Betriebserlaubnis und somit zu Anzeigen für die Kradfahrer. Im Übrigen weist die Polizei darauf hin, dass in nächster Zeit weitere Kontrollen dieser Art stattfinden werden.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM. In der Hafenstraße stürzte am Montagmorgen eine 76-Jährige beim Aufsteigen auf ihr Fahrrad auf dem Parkplatz eines Supermarktes. Sie wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum Forchheim verbracht, da sie über Schmerzen an der linken Körperseite klagte.

Zu einem ähnlichen Unfall kam es am Montagabend in der Hans-Räbel-Straße, als dort auf dem Gehweg eine 80-Jährige auf ihr Fahrrad aufsteigen wollte und dabei stürzte. Sie wurde leicht verletzt ins Klinikum Forchheim eingeliefert.

FORCHHEIM. Am Montagnachmittag kam es zu einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge, nachdem an der Einmündung Adenauer Allee / Untere Kellerstraße eine 18-jährige Opel-Fahrerin beim Linksabbiegen einen 22-jährigen, entgegenkommenden Mercedes-Fahrer übersah. Dieser wurde durch den Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 10.000,– Euro.

Unfallfluchten

HEROLDSBACH. In der Wimmelbacher Straße parkte eine 64-Jährige ihren roten Ford Fiesta am Fahrbahnrand. Ein aufmerksamer Zeuge konnte beobachten, wie ein silberner Pkw vorbeifuhr und den linken Außenspiegel touchierte. Der Unfallfahrer entfernte sich aber unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizeiinspektion Forchheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Diebstähle

FORCHHEIM. Nur einen kurzen Moment ließ ein 52-Jähriger sein Fahrrad vor der Sparkasse am Paradeplatz stehen. Diese Chance nutzte ein bislang unbekannter Täter, um das sich das am Rad hängende Sakko des Mannes anzueignen. Zeugen der Tat werden gebeten, sich mit der Polizei Forchheim in Verbindung zu setzen.

SONSTIGES

FORCHHEIM. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde in der Kaiserin-Kunigunda-Straße die vordere rechte Seitenscheibe eines blauen Audi A3 eingeschlagen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300,– Euro. Wer konnte verdächtige Beobachtungen machen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer: 09191/7090-0.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahl aus Trolley

BAMBERG. Während eines Einkaufs in einem Discountmarkt in der Würzburger Straße, wurde einer 70-jährigen Bambergerin aus einem Trolley die Geldbörse mit darin befindlicher EC-Karte entwendet. Die Tat ereignete sich am Montagnachmittag zwischen 16.30 Uhr und 17.00 Uhr. Einige Zeit später wurde das Portmonee in der Filiale der Fa. Kaufland wieder aufgefunden, allerdings waren daraus zwischenzeitlich fünf Euro entwendet worden.

Unfallfluchten

BAMBERG. Bereits am Samstagnachmittag, um 15.45 Uhr, kam es in der Straße Am Luitpoldhain zu einem Auffahrunfall ohne Verletzte. Die 49-jährige Geschädigte fuhr anschließend auf ein in der Nähe befindliches Tankstellenareal, um mit dem hinter ihr fahrenden männlichen Unfallverursacher zu sprechen. Dieser folgte ihr allerdings nicht, sondern setzte seine Fahrt unvermittelt fort. Nach Angaben der Geschädigten sowie eines Zeugen, soll es sich beim Fahrzeug des Unfallverursachers um einen schwarzen Pkw gehandelt haben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro. Hinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Fahrradfahrerin verletzt

BAMBERG. Am 02.07.2018, gegen 19.25 Uhr, kam es im Einmündungsbereich Coburger Straße, Thorackerstraße, zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Fahrradfahrerin. Der 24-jährige Fahrer eines Renault touchierte beim Linksabbiegen von der Coburger Straße in die Thorackerstraße die 55-jährige Radfahrerin, die zu diesem Zeitpunkt wartend an der Einmündung Thorackerstraße stand und nach links in die Coburger Straße abbiegen wollte. Die Fahrradfahrerin stürzte in der Folge und zog sich leichte Verletzungen an beiden Knien zu, die vor Ort behandelt werden konnten. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 100 Euro.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Gartenhaus aufgebrochen

HALLSTADT. In der Zeit von Freitagmittag bis Montagvormittag hebelten unbekannte Täter die hintere Eingangstüre zu einem Gartenhaus im Reitersweg gewaltsam auf. Die Eindringlinge entwendeten verschiedene Getränke im Wert von 50 Euro. Sachschaden entstand in Höhe von etwa 300 Euro. Wer hat zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Einbruch in Feuerwehrhaus

HIRSCHBRUNN. Ein Fenster am Feuerwehrhaus öffneten unbekannte Täter in der Zeit von Sonntagnachmittag bis Montagnachmittag gewaltsam, gelangten so in das Haus und durchsuchten die Räume. Aus dem Kühlschrank wurden 60 Steaks und 20 Paar Bratwürste im Wert von etwa 150 Euro entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 350 Euro. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Maschinenhalle aufgebrochen

SCHWEISDORF. Das Vorhängeschloss zu einer Maschinenhalle an der Staatsstraße 2187 zwickten unbekannte Täter am Montag, zwischen 15 und 17.30 Uhr, auf und gelangten so in die Halle. Die Eindringlinge entwendeten eine grüne Wildkamera, einen orangen Werkzeugbehälter sowie einen Tacker. Der Entwendungsschaden beträgt insgesamt 150 Euro, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 20 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib der Gegenstände bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Radfahrerin nach Sturz schwer verletzt

KEMMERN. Eine 78-Jährige stürzte am Montagvormittag in der Dorfackerstraße von ihrem Fahrrad und musste mit schweren Verletzungen ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden.

Von Fahrbahn abgekommen

FRENSHOF. Auf der Staatsstraße 2262 geriet am Montag, gegen 14 Uhr, ein 73-Jähriger mit seinem Pkw VW-Polo nach links von der Fahrbahn ab und fuhr die Böschung hinab. Der Fahrer fuhr ca. 150 m weiter durch ein Feld und prallte gegen den Graben eines kreuzenden Flurweges. Dadurch flog das Fahrzeug durch die Luft und landete auf der Fahrerseite. Der Fahrer und seine zwei Mitfahrer zogen sich schwere Verletzungen zu und mussten durch die Feuerwehr geborgen werden. Für Absperr- und Bergungsmaßnahmen waren die freiwilligen Feuerwehren Trabelsdorf, Lisberg, Frenshof und Priesendorf vor Ort. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro, an Bäumen Sachschaden von ca. 300 Euro.

Berührung mit Außenspiegel

UNTERWEILER. Die Kreisstraße BA 23, von Unterweiler kommend in Richtung Bundesstraße 22, befuhr am Montag, gegen 17.40 Uhr, ein 48-Jähriger mit seinem Wohnmobil. Auf der Strecke kam ihm ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer entgegen und es kam zu einer Berührung der jeweiligen linken Außenspiegel. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro zu kümmern, setzte der Pkw-Fahrer seine Fahrt fort. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen grauen Kastenwagen. An der Unfallstelle konnte ein Spiegelglas der Marke Ford sichergestellt werden. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Nach Ausweichmanöver leicht verletzt

HALLSTADT. Den Flurweg in Verlängerung des Reiterweges befuhr am Samstag, gegen 23.30 Uhr, ein 54-Jähriger mit seinem Fahrrad. Auf dem Weg kam ihm ein Pkw mit aufgeblendetem Fernlicht entgegen. Der Radfahrer musste ausweichen und überschlug sich im Straßengraben. Ohne sich um den verletzten Radler und den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro zu kümmern, setzte der Pkw-Fahrer seine Fahrt fort. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Beim Einfahren nicht aufgepasst

A 70 / SCHEßLITZ Beim Einfahren auf die Hauptfahrbahn war, am Montagmorgen, ein 61-jähriger Porsche-Fahrer, an der Anschlussstelle Scheßlitz, Richtung Würzburg, unaufmerksam und missachtete die Vorfahrt eines Sattelzuges. Der 54-jährige Fahrer des Lkw konnte aufgrund der dort vorhandenen Baustelle nicht ausweichen, sodass es zum seitlichen Zusammenstoß kam. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der Gesamtschaden summiert sich auf ca. 6500 Euro.

„Stinkefinger gezeigt“

A 73 / KEMMERN Im Bereich der Anschlussstelle Breitengüßbach-Süd, wurde, am Montagvormittag, ein 39-jähriger Fahrer eines Kleintransporters ausfällig und benahm sich völlig daneben. Nachdem er zunächst in Fahrtrichtung Norden einen 55-jährigen Pkw-Fahrer durch dichtes Auffahren, mehrfaches Betätigen der Lichthupe und anschließendes ausbremsen genötigt hatte, überholte er den Geschädigten zu dem auch noch rechts und beleidigte ihn im Vorbeifahren durch zeigen des ausgestreckten Mittelfingers. Ein Ermittlungsverfahren wegen Nötigung und Beleidigung wurde eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar