Bam­ber­ger Hein­richs­fest im Zei­chen der Kultur

Bun­tes Pro­gramm auf dem Domberg

Heinrichsfest 2017: Blick auf die Altar-Insel. Foto: Pressestelle Erzbistum Bamberg

Hein­richs­fest 2017: Blick auf die Altar-Insel. Foto: Pres­se­stel­le Erz­bis­tum Bamberg

Mit dem Mot­to „Schät­ze im Him­mel und auf Erden“ reiht sich das dies­jäh­ri­ge Hein­richs­fest in das Jah­res­the­ma „Kul­tur“ des Erz­bis­tums Bam­berg sowie in das Euro­päi­sche Jahr des kul­tu­rel­len Erbes und „25 Jah­re UNESCO-Welt­kul­tur­er­be Bam­berg“ ein. Das Fest­wo­chen­en­de vom 6. bis 8. Juli auf dem Bam­ber­ger Dom­berg soll „Aus­druck dafür sein, dass unse­re Kul­tur geprägt ist von einem Wer­te­ka­non, der sei­ne wich­tig­ste Quel­le im Evan­ge­li­um Jesu Chri­sti hat“, schreibt Erz­bi­schof Lud­wig Schick in sei­nem Grußwort.

Das Fest­pro­gramm beginnt am Frei­tag, 6. Juli, um 18 Uhr im Bam­ber­ger Dom mit einem geist­li­chen Stück zum The­ma „Die Kir­che sind wir alle“, bestehend aus spi­ri­tu­el­len Tex­ten von Alo­is Albrecht und Neu­en Geist­li­chen Lie­dern. Im Anschluss wird um 21 Uhr auf dem Dom­platz eine „Prai­senight“ gefei­ert – ein Lob­preis zwi­schen Kon­zert und Gottesdienst.

Am Sams­tag, 7. Juli, um 10 Uhr ver­an­stal­tet der Mal­te­ser Hilfs­dienst in St. Urban (Baben­ber­ger­ring) einen Got­tes­dienst mit Kran­ken­sal­bung. Um 16 Uhr fin­det auf dem Dom­platz ein Motor­rad­got­tes­dienst statt, beglei­tet von den „Beth­le­hem All­stars“. Zele­brant und Pre­di­ger ist Erz­bi­schof Lud­wig Schick. In der Alten Hof­hal­tung wer­den ab 14 Uhr Kaf­fee und Gegrill­tes bei Jazz und Blues der „Jazz­Pantz“ ange­bo­ten, ab 17 Uhr fin­det dort ein Kul­tur­fest mit Live-Musik und Mit­mach-Aktio­nen statt. Bei der „Schnip­pel­par­ty“ wer­den ab 19 Uhr „geret­te­te“ Lebens­mit­tel in der Hof­hal­tung nach alter Klo­ster­tra­di­ti­on zu einem Ein­topf ver­ar­bei­tet und danach gemein­sam geges­sen. (Bit­te „Schneid­brett­la“ und Mes­ser mitbringen.)

Höhe­punkt des Hein­richs­fe­stes ist der Fest­got­tes­dienst mit Erz­bi­schof Lud­wig Schick am Sonn­tag, 8. Juli, um 10 Uhr auf dem Dom­platz. Danach wird unter dem Mot­to „Schät­ze auf dem Dom­berg – wir fei­ern“ bun­tes Pro­gramm gebo­ten. Eine Pon­ti­fi­kal­ves­per um 17 Uhr mit Erz­bi­schof Schick schließt das Hein­richs­fest ab.

Die Erlö­se und Kol­lek­ten des Festes kom­men die­ses Jahr dem St. Vin­zenz-Ver­ein Bam­berg e.V. zugu­te. Er lei­stet unbü­ro­kra­tisch und ehren­amt­lich finan­zi­el­le Unter­stüt­zung, besucht aber auch kran­ke und alte Men­schen in der Nach­bar­schaft und in Heimen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und das kom­plet­te Pro­gramm gibt es unter www​.hein​richs​fest​.de.

Schreibe einen Kommentar