Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 29.06.2018

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Straf­ta­ten

Eber­mann­stadt. Am Mitt­woch in der Zeit von 07.45 Uhr bis 16.45 Uhr zer­kratz­te ein unbe­kann­ter Täter einen blau­en Fie­sta, der auf dem Mit­ar­bei­ter­park­platz des Kran­ken­hau­ses in der Forch­hei­mer Stra­ße stand. Hier­bei ent­stand Sach­scha­den in Höhe von 500 Euro. Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Eber­mann­stadt unter Tel. 09194–73880 entgegen.

Son­sti­ges

Streit­berg. Am Don­ners­tag­vor­mit­tag wur­de in Streit­berg eine Geschwin­dig­keits­kon­trol­le durch Beam­te der Poli­zei Eber­mann­stadt durch­ge­führt. Bei schwa­chem Ver­kehrs­auf­kom­men muss­ten den­noch 7 Fahr­zeug­füh­rer, die in Fahrt­rich­tung Mug­gen­dorf unter­wegs waren, ver­warnt wer­den. Der Spit­zen­rei­ter war mit 70 km/​h bei erlaub­ten 50 km/​h unterwegs.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le:

Neun­kir­chen am Brand. Am Don­ners­tag­abend über­sah in der Erlan­ger Stra­ße ein 56-jäh­ri­ger Opel-Fah­rer einen von rechts kom­men­den 67-jäh­ri­gen Fah­rer eines Ford, wodurch es zum Unfall kam. Glück­li­cher­wei­se wur­de nie­mand ver­letzt. Es ent­stand ein Gesamtsach­scha­den von 14.000,– Euro.

Forch­heim. Auf der Franz-Josef-Stra­ße-Stra­ße woll­te am Don­ners­tag­mit­tag ein 41-jäh­ri­ger Fah­rer eines Citro­en über die Abbie­ge­spur zu einer Tank­stel­le am hal­ben Weg ein­bie­gen. Da sich der Ver­kehr auf der lin­ken Spur stadt­ein­wärts stau­te, gab ihm ein Lkw-Fah­rer das OK zur Fahr­bahn­über­que­rung. Dabei über­sah er den auf der 2. Spur von rechts kom­men­den Fah­rer eines VW Cad­dy und es kam zum Zusam­men­stoß und die­ser dabei leicht ver­letzt. Es ent­stand ein Gesamtsach­scha­den von 12.000,– Euro

Unfall­fluch­ten:

Hau­sen. Ver­mut­lich beim Ein- oder Aus­par­ken wur­de in der Zeit von Don­ners­tag, ca. 08:10 bis 12:15 Uhr der blaue Opel Astra einer 34-Jäh­ri­gen beschä­digt. Sie hat­te ihren Pkw auf dem Park­platz einer Bank in der Herolds­ba­cher Stra­ße abge­stellt und muss­te bei Rück­kehr zum Fahr­zeug einen Scha­den am lin­ken Kot­flü­gel und dem Sei­ten­be­reich fest­stel­len. Wer Hin­wei­se geben kann, wird gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim in Ver­bin­dung zu set­zen, Tele­fon 09191/7090–0.

Dieb­stäh­le:

Neun­kir­chen am Brand. Ein bis­lang unbe­kann­ter Täter ent­wen­de­te in der Zeit vom 26.05.2018 bis 02.06.2018 das in einer Grund­stücks­ein­fahrt in der Dorn-Young-Stra­ße abge­stell­te blau-graue Moun­tain­bike der Mar­ke Centurion/​Backfire. Der 16-jäh­ri­ge Fahr­rad­be­sit­zer hat­te die­ses zuvor mit­tels eines Kabel­schlos­ses ver­sperrt. Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter der Tele­fon­num­mer 09191/7090–0.

Son­sti­ges:

Neun­kir­chen am Brand. Bei einer Kon­trol­le durch Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim wur­den am Pkw eines 31-Jäh­ri­gen in der Wein­gas­se ein ungül­ti­ges und frei erfun­de­nes rotes Kenn­zei­chen fest­ge­stellt wer­den. Er wird sich nun u. a. wegen Urkun­den­fäl­schung ver­ant­wor­ten müssen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Laden­dieb­stäh­le

BAM­BERG. Ein 66-jäh­ri­ger Mann woll­te am Don­ners­tag­mit­tag in einem Geschäft in der Würz­bur­ger Stra­ße Lebens­mit­tel für knapp 5 Euro steh­len. Der Dieb­stahl flog an der Kas­se auf, wes­halb die Poli­zei zur Anzei­gen­auf­nah­me ver­stän­digt wurde.

BAM­BERG. In einem Geschäft in der Pro­me­na­de­stra­ße gelang es einem Mann nicht, Lebens­mit­tel für knapp 11 Euro zu steh­len. Er wur­de vom auf­merk­sa­men Per­so­nal beob­ach­tet, beim Ver­las­sen des Ladens ange­spro­chen, wes­halb der Mann sei­ne Beu­te fal­len ließ und uner­kannt flüch­ten konnte.

Der Mann kann wie folgt beschrie­ben werden:

  • - Schwarz­afri­ka­ner
  • - Er trug ein gel­bes T‑Shirt mit dem Auf­druck „Surf“, eine schwar­ze Base­cap, schwar­ze ¾‑Hose und San­da­len mit Klett­ver­schluss und Socken

Hin­wei­se zu dem Täter bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt (0951/9129–210)

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Beim Rechts­ab­bie­gen vom Laub­an­ger auf die Hall­stadter Stra­ße stieß am Don­ners­tag, kurz vor 17.00 Uhr, der Fah­rer eines hel­len VW, ca. 30 Jah­re alt, mit Bril­le und Bart, gegen die lin­ke hin­te­re Fah­rer­tü­re eines schwar­zen Seat Ibi­za. Der Unfall­ver­ur­sa­cher, der Sach­scha­den von etwa 100 Euro ange­rich­tet hat­te, mach­te sich anschlie­ßend aus dem Staub.

BAM­BERG. An der Ein­mün­dung Egel­see­stra­ße / Gabels­ber­ger­stra­ße wur­de zwi­schen Mon­tag, 15.00 Uhr und Don­ners­tag, 21.00 Uhr, ein grau­er Audi am rech­ten Heck ange­fah­ren. Der unbe­kann­te Unfall­ver­ur­sa­cher rich­te­te an dem Pkw Sach­scha­den von etwa 1000 Euro an und flüch­te­te anschlie­ßend von der Unfallstelle.

BAM­BERG. Am Don­ners­tag­abend, kurz nach 21.30 Uhr, wur­de im Bereich Bren­ner­stra­ße, Ein­mün­dung Geor­gen­stra­ße, der Fah­rer eines sil­ber­far­be­nen 1er BMW dabei beob­ach­tet, wie er dort nach rechts von der Fahr­bahn abkam und gegen den Rad­ka­sten eines dort gepark­ten grau­en Hyun­dai stieß. Obwohl am Hyun­dai Sach­scha­den von 2000 Euro ent­stan­den war, flüch­te­te der BMW-Fah­rer in Rich­tung Zoll­ner­stra­ße, wo ihn auf­merk­sa­me Zeu­gen aus den Augen verloren.

Die Poli­zei sucht zu genann­ten Unfall­fluch­ten unter Tel.: 0951/9129–210 Zeugen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Sach­scha­den von etwa 6000 Euro ist an zwei Pkws ent­stan­den, die am Don­ners­tag, in der Moos­stra­ße in einem Ver­kehrs­un­fall ver­wickelt waren. Ein Hyun­dai-Fah­rer über­sah beim Links­ab­bie­gen aus einem Park­platz einen vor­fahrts­be­rech­tig­ten Audi. Ver­letzt wur­de glück­li­cher­wei­se niemand.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Zehn jun­ge Bir­ken­bäu­me aus Wald entwendet

STRUL­LEN­DORF. In der Zeit von Mon­tag bis Don­ners­tag ent­wen­de­ten unbe­kann­te Täter aus einem Wald­grund­stück in den „Auwie­sen“ zehn jun­ge Bir­ken­bäu­me im Wert von etwa 100 Euro. Wer kann Anga­ben über den Ver­bleib der Bäu­me bzw. zum Dieb machen? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

Beim Rück­wärts­fah­ren Pkw übersehen

KREM­MEL­DORF. Beim Rück­wärts­fah­ren stieß am Mitt­woch­nach­mit­tag in der Loh­stra­ße ein 47-jäh­ri­ger Lkw-Fah­rer mit Anhän­ger gegen den Pkw Mer­ce­des einer 42-Jäh­ri­gen. Am Mer­ce­des ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Gepark­ten Pkw beschädigt

HEI­LI­GEN­STADT. Gegen die hin­te­re Beleuch­tungs­ein­rich­tung und Heck­klap­pe eines blau­en Pkw Opel/​Zafira stieß ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer und hin­ter­ließ einen Sach­scha­den in Höhe von ca. 1.000 Euro. Das Fahr­zeug stand von Mitt­woch­mit­tag bis Don­ners­tag­mit­tag auf dem Park­platz der Oer­tel­scheu­ne in der Orts­stra­ße „Pfarr­berg“. Zeu­gen der Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Gefähr­li­ches Fahrmanöver

A 70 / STA­DEL­HO­FEN Beim Ein­fah­ren auf die A 70, an der Anschluss­stel­le Sta­del­ho­fen in Fahrt­rich­tung Bam­berg, zog ein 38-jäh­ri­ger Ford-Fah­rer direkt vom Ein­fä­del­strei­fen auf die Über­hol­spur. Eine dort fah­ren­de 41-jäh­ri­ge BMW-Fah­re­rin konn­te trotz Voll­brem­sung einen Zusam­men­stoß mit dem Ford Mon­deo nicht ver­hin­dern und wur­de in die Mit­tel­schutz­plan­ke und einen Ford Klein­trans­por­ter eines 29-Jäh­ri­gen, der auf dem rech­ten Fahr­strei­fen unter­wegs war, geschleu­dert. Die­ser kol­li­dier­te anschlie­ßend noch mit der Außen­schutz­plan­ke. Der Fah­rer des Ford Mon­deo und die Fah­re­rin des BMW wur­den leicht ver­letzt in die umlie­gen­den Kran­ken­häu­ser trans­por­tiert. Die FFW Wat­ten­dorf, Sta­del­ho­fen, Stein­feld und Hollfeld unter­stütz­ten, eben­so wie die AM Thur­nau, die VPI Bam­berg bei der Unfall­auf­nah­me und Absicherung/​Reinigung der Fahr­bahn. Der Gesamt­scha­den bei die­sem Unfall beläuft sich auf min­de­stens 45000 Euro.

Ver­kehrs­un­fäl­le

A 73 / FORCH­HEIM Im Über­lei­tungs­be­reich vor der Bau­stel­le in Fahrt­rich­tung Nor­den muss­te eine 29-jäh­ri­ge Hyun­dai-Fah­re­rin, am Don­ners­tag­nach­mit­tag, ver­kehrs­be­dingt bis zum Still­stand abbrem­sen. Dies bemerk­te ein 43-jäh­ri­ger Fah­rer eines Sat­tel­zu­ges zu spät und fuhr auf den Hyun­dai auf. Dabei ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von 1000 Euro.

Schreibe einen Kommentar