Start­schuss für das Inklu­si­ons­pro­jekt mit dem 1. FCN am För­der­zen­trum und der Georg-Hart­mann-Real­schu­le in Forchheim

Trainingsparcour mit vielen Stationen. Foto: LRA
Trainingsparcour mit vielen Stationen. Foto: LRA

Ein beson­de­res Sport­er­eig­nis ist der Start des auf drei Schul­jah­re ange­leg­ten Fuß­ball-Inklu­si­on-Pro­jek­tes mit Schü­ler der bei­den 7. Klas­sen des Son­der­päd­ago­gi­schen För­der­zen­trums und Schü­lern aus den 7. Klas­sen der Georg-Hartmann-Realschule.

Die bekann­ten Trai­ner Her­bert Har­rer und Jörg Ditt­war, frü­her auch Pro­fi­spie­ler des 1. FCN, betreu­en das Inklu­si­ons­pro­jekt an 20 Schu­len in der Regi­on beim 1. FC Nürn­berg mit Unter­stüt­zung der Deut­schen Fuß­ball­li­ga. Die Trai­ner hat­ten dazu auf der Rasen­sport­flä­che der Real­schu­le einen Trai­nings­par­cour mit vie­len Sta­tio­nen auf­ge­baut. In nach Geschlecht und Schul­ar­ten gemisch­ten Grup­pen konn­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler die­sen Bewe­gungs­par­cour mit fach­kun­di­ger Beglei­tung durch die FCN-Trai­ner und Sport­lehr­kräf­te der Schu­len durch­lau­fen. An den ein­zel­nen, auch nach sport­wis­sen­schaft­li­chen Gesichts­punk­ten gestal­te­ten Sta­tio­nen wird star­kes Augen­merk auf die Ent­wick­lung der Kon­zen­tra­ti­on und Kör­per­ko­or­di­na­ti­on gelegt, was auch die Gehirn­hälf­ten trainiert.

Die Schü­ler bei­der Schu­len haben das Pro­jekt mit Begei­ste­rung ange­nom­men und den Tag mit gro­ßer Span­nung erwar­tet. Bereits im Vor­feld konn­ten sich die Schü­ler bei­der Schu­len ken­nen­ler­nen und gemein­sa­me Erfah­run­gen machen. Das Pro­jekt wird auch im näch­sten Schul­jahr mit einem ganz­tä­gi­gen Besuch des Trai­nings­ge­län­des des „Club“ in Nürn­berg fort­ge­setzt. Außer­dem soll eine gemein­sa­me Schul­mann­schaft auf­ge­baut wer­den. Die Teil­nah­me an einem Inklu­si­ons­tur­nier mit Mann­schaf­ten aus wei­te­ren Schul­stand­or­ten und ein Fuß­ball­match mit einer Land­tags­mann­schaft sind angedacht.

Der Kon­takt zu den Schu­len kam über das Bil­dungs­bü­ro des Land­krei­ses zustan­de. Der Land­kreis Forch­heim ist Schul­auf­wands­trä­ger bei­der Schu­len und wird das Pro­jekt wei­ter unter­stüt­zen. Land­rat Dr. Ulm freut sich über die Koope­ra­ti­on der bei­den Schu­len, die das Pro­jekt sofort zur Chef­sa­che gemacht haben und über das gro­ße Inter­es­se und das unkom­pli­zier­te Mit­ein­an­der der Schü­ler­schaft. „Sport und Fuß­ball zei­gen wie­der ein­mal mehr eine ver­bin­den­de Funk­ti­on und machen Spaß!“, so Land­rat Dr. Ulm. Für die geplan­ten Tur­nier­spie­le der gemein­sa­men Schul­mann­schaft hat er bereits einen offi­zi­el­len Cham­pions­league­ball gesponsert.

Schreibe einen Kommentar