Sach­scha­den bei Brand in Neben­ge­bäu­de in Hummeltal

HUM­MEL­TAL, LKR. BAY­REUTH. Sach­scha­den von rund 20.000 Euro ent­stand am frü­hen Don­ners­tag­mor­gen nach einem Brand im Gemein­de­teil Moritz­reuth. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen zur bis­lang unkla­ren Brand­ur­sa­che aufgenommen.

Gegen 2.45 Uhr bemerk­te eine Bewoh­ne­rin das Feu­er in dem Neben­ge­bäu­de und setz­te einen Not­ruf ab. Die alar­mier­ten Ein­satz­kräf­te der ört­li­chen Feu­er­wehr rück­ten umge­hend an und konn­ten den Brand des als Gara­ge und Lager­raum genutz­ten Gebäu­des schnell löschen. Belast­ba­re Aus­sa­gen zur Brand­ur­sa­che lie­gen bis­lang nicht vor. Ein Brand­fahn­der der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat hier­zu vor Ort die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Hin­wei­se auf eine vor­sätz­li­che Brand­le­gung haben sich bis­lang nicht ergeben.

Schreibe einen Kommentar