Neu­erschei­nung “Wag­ner-Ver­ei­ne und Wag­ne­ria­ner heu­te” von Elfi Vomberg

Sei­ne Anhän­ger rei­sen nicht, sie pil­gern – und nen­nen sich nicht ein­fach Fans son­dern Wagnerianer

Cover "Wagner-Vereine und Wagnerianer heute"

Cover “Wag­ner-Ver­ei­ne und Wag­ne­ria­ner heute”

Die mythisch-über­höh­te Hul­di­gung Richard Wag­ners bestimm­te von Beginn an den Dis­kurs über den deut­schen Kom­po­ni­sten. Im Richard-Wag­ner-Ver­band Inter­na­tio­nal spie­gelt sich das glo­ba­le Poten­zi­al die­ser beson­de­ren Kul­tur der Wag­ner-Ver­eh­rung: Welt­weit enga­gie­ren sich 23 000 Mit­glie­der in 137 Orts­ver­ei­nen und set­zen sich für die Pfle­ge des Wer­kes Richard Wag­ners ein.

Die Stu­die Wag­ner-Ver­ei­ne und Wag­ne­ria­ner heu­te zeich­net das Bild des Wag­ner-Fans nach, der auch im 21. Jahr­hun­dert noch eine Kul­tur der Ver­eh­rung und Mysti­fi­zie­rung fördert.

So lässt Elfi Vom­berg Ver­eins­mit­glie­der etwa aus Wel­ling­ton, Tokyo, New York oder Bay­reuth zu Wort kom­men und spürt in einer empi­ri­schen Stu­die der Fas­zi­na­ti­on für Richard Wag­ner und sei­ner Musik nach.

Das Buch, das in der Rei­he der Thur­nau­er Schrif­ten zum Musik­thea­ter beim Ver­lag Königs­hau­sen & Neu­mann erschie­nen ist, arbei­tet erst­mals die Ver­eins­ge­schich­te des Richard-Wag­ner-Ver­ban­des nach 1945 auf und beleuch­tet ins­be­son­de­re das Ver­hält­nis der Ver­ei­ne zu den Bay­reu­ther Fest­spie­len und der Fami­lie Wagner.

Die Autorin begibt sich auf Spu­ren­su­che und kann detail­liert nach­zeich­nen, wie ins­be­son­de­re Wolf­gang Wag­ner durch Steue­rung der Kar­ten­ver­ga­be der Bay­reu­ther Fest­spie­le einer star­ken Abhän­gig­keit der Wag­ner-Ver­ei­ne von der Fami­lie Wag­ner Vor­schub leistete.

Elfi Vom­berg
Wag­ner-Ver­ei­ne und Wag­ne­ria­ner heute
Königs­hau­sen & Neumann
Thur­nau­er Schrif­ten zum Musik­thea­ter, Band 34
302 Sei­ten. ISBN: 978–3‑8260–6504‑0

Schreibe einen Kommentar