Forch­hei­mer Domi­nik Kiß­ler bei Plan­spiel in Berlin

Der Forch­hei­mer Domi­nik Kiß­ler nahm die­se Woche an der Par­la­ments­si­mu­la­ti­on „Jugend und Par­la­ment“ des Deut­schen Bun­des­ta­ges teil

MdB Andreas Schwarz, Dominik Kißler und Bundesjustizministerin Katarina Barley

MdB Andre­as Schwarz, Domi­nik Kiß­ler und Bun­des­ju­stiz­mi­ni­ste­rin Kata­ri­na Barley

Vier Tage lang durf­te der Forch­hei­mer Domi­nik Kiß­ler auf Ein­la­dung des Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Andre­as Schwarz am Plan­spiel „Jugend und Par­la­ment“ im Deut­schen Bun­des­tag teilnehmen.

Dabei erleb­te er den hek­ti­schen Sit­zungs­all­tag eines Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten: Tref­fen der Lan­des­grup­pe, Frak­ti­ons-sit­zung und Geset­zes­be­ra­tun­gen im Ausschuss.

„Es ist wich­tig für die jun­gen Men­schen, zu ver­ste­hen, wie kom­plex so ein Geset­zes­vor­ha­ben ist. Wie schwer auch manch­mal eine Kom­pro­miss­fin­dung sein kann und war­um viel­leicht manch­mal alles etwas län­ger dau­ert, als sich das manch einer wünscht. Ich fin­de klas­se, dass jun­ge Men­schen wie Domi­nik sich dafür inter­es­sie­ren und begei­stern kön­nen“, freut sich der Bam­berg-Forch­hei­mer Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Andre­as Schwarz.

Zum Abschluss des Plan­spiels kam es noch zu einem gemein­sa­men Tref­fen im Büro des Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Schwarz und einem gemein­sa­men Foto mit ihm und der Bun­des­ju­stiz­mi­ni­ste­rin Kata­ri­na Barley.

„Mir hat das Plan­spiel gro­ßen Spaß gemacht. Ich konn­te unglaub­lich viel ler­nen und habe vie­le span­nen­de Gesprä­che geführt. Mir ist es wich­tig, dass ich mich künf­tig auch im rea­len Leben poli­tisch enga­gie­re. Des­halb bin ich am Mon­tag auch in die SPD ein­ge­tre­ten“, so Domi­nik Kiß­ler abschließend.

Schreibe einen Kommentar