Blick über den Zaun: “Richard Roblee’s Very litt­le Big­band” in Auerbach

Am Sonn­tag, 8. Juli spielt Richard Roblee’s Very litt­le Big­band um 20 Uhr in der Chri­stus­kir­che Auer­bach. Schwer­punkt des Pro­gramms ist die­ses Jahr Musik, mit der Mar­tin Luther King, der Vor­kämp­fer für Gleich­be­rech­ti­gung in den USA, groß gewor­den ist.

Richard Roblee‘s Very little Bigband

Richard Roblee‘s Very litt­le Bigband

Mit dem Trio „A Very Litt­le Big Band“ und den Musi­kern Richard Roblee, Posau­ne und Gesang; Jür­gen Hahn, Trom­pe­te und Mathi­as Gra­bisch, Bass­po­sau­ne erklingt eine spe­zi­el­le Art von Kam­mer­mu­sik: swin­gend, impro­vi­siert, spon­tan auf­ein­an­der reagie­rend, vor allem eine Musik, die das Publi­kum anspricht und ansteckt. Eine sprit­zi­ge Kom­bi­na­ti­on von Swingstan­dards, Spi­ri­tu­als und Eigen­kom­po­si­tio­nen zeigt die Viel­sei­tig­keit die­ses Ensem­bles, das nun schon zum sech­sten Mal im Rah­men der Peg­nit­zer Som­mer­kon­zer­te in Auer­bach kon­zer­tiert. Mit ihrer außer­ge­wöhn­li­chen Beset­zung (Trom­pe­te, Posau­ne, Bass­po­sau­ne) gelingt es der „Very Litt­le Big Band“, Swing­mu­sik ohne Rhyth­mus­grup­pe zu spie­len. Seit ihrem Anfang 1994 hat die Band vier CDs ein­ge­spielt. Richard Roblee, Pro­fes­sor an der staat­li­chen Musik­hoch­schu­le Würz­burg, ist auch als Kom­po­nist von Arran­ge­ments für die Posau­nen­chö­re der evan­ge­li­schen Kir­che bekannt.

Die Erfolgs­ge­schich­te des Tri­os begann mit einer Beer­di­gung: Der Ver­stor­be­ne lieb­te die Musik von Bach, Mozart, Gershwin und Elvis Pres­ley, und die Fra­ge war, ob es eine Band gibt, die so eine sti­li­stisch brei­te Aus­wahl in kür­ze­ster Zeit spie­len könn­te. Dar­über hin­aus wünsch­ten sich die Ange­hö­ri­gen außer­dem ger­ne das Orche­ster­werk „Rhap­so­dy in Blue“ von Gershwin. Die drin­gen­de Anfra­ge kam an Richard Roblee, Pro­fes­sor für Jazz­po­sau­ne und Big­band an der Musik­hoch­schu­le Würz­burg, der sofort zwei sei­ner dama­li­gen Stu­den­ten anrief, Jür­gen Hahn und Mathi­as Gra­bisch, und schnell ein paar Arran­ge­ments schrieb. Bei der Beer­di­gung muss­ten die drei Blech­blä­ser eini­ges impro­vi­sie­ren, weil im Anschluss noch mehr Musik gewünscht wur­de. So wur­de bei die­sem Ereig­nis im Mai 1994 „A Very Litt­le Big Band“ geboren.

Die Musi­ker kamen auf die Idee, vie­le Stücke, die nor­ma­ler­wei­se von einer grö­ße­ren Beset­zung gespielt wer­den, für Trom­pe­te, Posau­ne und Bass­po­sau­ne zu arran­gie­ren. Das gilt nicht nur für typi­sche Big Band Musik, son­dern auch für Dixie­land, Swing, Bebop, Cool­jazz bis hin zur klas­si­schen Musik. Die­ser Cock­tail besteht aus: Einer schön gespiel­ten Melo­die, eine raf­fi­nier­te Bass­stim­me und der not­wen­di­gen, die Har­mo­nie abrun­den­den drit­te Stim­me. Nach die­sem Prin­zip spielt die Band für die ver­schie­den­sten Ver­an­stal­tun­gen, von Barock­tri­os in der Würz­bur­ger Resi­denz bis zu Jazz­kon­zer­ten in Clubs, Schlös­sern und Restau­rants in ganz Deutsch­land und dar­über hinaus.

Am dar­auf fol­gen­den Sonn­tag, 15. Juli, steht um 20 Uhr in der St. Michae­lis­kir­che in Lin­den­hardt die klas­si­sche Sei­te der Blech­blä­ser­mu­sik auf dem Pro­gramm. Das Ensem­ble „Ter­zo Brass“ und Roland Weiss an der Orgel füh­ren Wer­ke von Ros­si­ni bis Gershwin auf.

Infor­ma­tio­nen zur gesam­ten Rei­he, aber auch den ein­zel­nen Ver­an­stal­tun­gen sind erhält­lich bei „Peg­nit­zer Som­mer Kon­zer­te“, Rosen­gas­se 41, 91257 Peg­nitz, Tele­fon 09241/2965, bei den Frem­den­ver­kehrs­äm­tern der Regi­on und in den Kir­chen der Veranstaltungsorte.

Platz­re­ser­vie­run­gen und Kar­ten­vor­be­stel­lun­gen nimmt das evang.-luth. Pfarr­amt Peg­nitz unter der Tele­fon­num­mer 09241–6086, Fax: 09241–2927 sowie das Kan­to­rat Peg­nitz unter der Ruf­num­mer 09241–2926, E‑Mail: kantorei.pegnitz@t‑online.de entgegen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es auch im Inter­net unter www​.peg​nit​zer​som​mer​kon​zer​te​.de, sowie unter www​.soli​deo​.de, der Sei­te der evan­ge­li­schen Kir­chen­mu­sik in Bay­ern und auf der Sei­te www​.peg​nitz​-evan​ge​lisch​.de der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de Pegnitz.

Richard Roblee‘s Very litt­le Bigband

  • Sonn­tag, 8. Juli, 20 Uhr 
  • Chri­stus­kir­che, Auerbach
  • Ein­tritt: 12 €, ermä­ßigt 5 €
  • Richard Roblee, Posau­ne und Gesang
  • Mat­thi­as Gra­bisch, Bass-Posau­ne und Susaphon
  • Jür­gen Hahn, Trom­pe­te und Flügelhorn
  • Infor­ma­tio­nen und Kar­ten­vor­be­stel­lung / Platz­re­ser­vie­rung: Kan­to­rei St. Bar­tho­lo­mä­us, Tele­fon 09241 / 2965, Fax 09241 / 2927, e‑Mail: kantorei.pegnitz@t‑online.de

Schreibe einen Kommentar