Sonderausstellung „Gespiegelte Wirklichkeiten“ im Historischen Museum Bayreuth

In Anlehnung an die Wiedereröffnung des Markgräflichen Opernhauses präsentiert das Historische Museum Bayreuth, Kirchplatz 4, ab Freitag, 29. Juni, in einer Sonderausstellung mit dem Titel „Gespiegelte Wirklichkeiten“ einen Querschnitt durch die verschiedensten Theaterspielstätten in Bayreuth vom 17. Jahrhundert bis heute. Vom kleinsten Bühnenbild in Wachs über das Marionetten- und Felsentheater bis hin zum großen Bühnenbild findet sich der Besucher inmitten einer traditionsreichen Theatergeschichte wieder. Die Ausstellung ist bis zum 9. September zu den üblichen Öffnungszeiten des Museums (Dienstag bis Sonntag: 10 bis 17 Uhr; Juli und August: täglich 10 bis 17 Uhr) zu sehen.

Schreibe einen Kommentar