Sam­ba-Klän­ge und Spit­zen­zei­ten beim Sech­sten Bam­ber­ger Uni-Lauf

Im Hain lieferten sich Leonardo Ortolano von der Uni Würzburg (rechts, in grün) und Marco Sahm von der Uni Bamberg (Mitte, in rot) ein spannendes Rennen. Quelle: Benjamin Herges/Universität Bamberg
Im Hain lieferten sich Leonardo Ortolano von der Uni Würzburg (rechts, in grün) und Marco Sahm von der Uni Bamberg (Mitte, in rot) ein spannendes Rennen. Quelle: Benjamin Herges/Universität Bamberg

534 Läu­fe­rin­nen und Läu­fer erreich­ten nach 10 km das Ziel. Schnell­ster Sport­ler war Leo­nar­do Orto­la­no mit einer Zeit von 34 Minu­ten und 46 Sekun­den. Bei den Frau­en lief San­dra Hader­lein zu einem neu­en Streckenrekord.

Bei ange­neh­men Tem­pe­ra­tu­ren gab am Sonn­tag um 10.30 Uhr Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke im Innen­hof des Uni­ver­si­täts­ge­län­des auf der ERBA-Halb­in­sel den Start­schuss für den sech­sten Bam­ber­ger Uni-Lauf. Der Uni-Lauf wird zugleich als Volks­lauf wie als Baye­ri­sche Hoch­schul­mei­ster­schaft im 10 km Stra­ßen­lauf ausgetragen.

Zunächst ging es für die Sport­le­rin­nen und Sport­ler auf das Gelän­de der Lan­des­gar­ten­schau, wo zeit­gleich der von der IfA-Non­stop Bam­berg aus­ge­rich­te­te Tri­ath­lon statt­fand. Von dort führ­te die land­schaft­lich reiz­vol­le Strecke ent­lang des Main-Donau-Kanals bis zur Bug­er Spit­ze. Durch den Hain ging es zurück, vor­bei an der histo­ri­schen Schleu­se 100, dem Kra­nen, wo eine Sam­ba-Grup­pe den Läu­fe­rin­nen und Läu­fern Ener­gie für die letz­ten Kilo­me­ter mit­gab, sowie der Kon­zert­hal­le zum ERBA-Gelände.

Neu­er Strecken­re­kord bei den Frauen

  Über die Auszeichnung als schnellster Bamberger Student und als schnellste Bamberger Studentin freuten sich Sebastian Schertling und Johanna Kaiser. Quelle: Katharina Käthe/Universität Bamberg


Über die Aus­zeich­nung als schnell­ster Bam­ber­ger Stu­dent und als schnell­ste Bam­ber­ger Stu­den­tin freu­ten sich Seba­sti­an Schertling und Johan­na Kai­ser. Quel­le: Katha­ri­na Käthe/​Universität Bamberg

Der Gesamt­sie­ger Leo­nar­do Orto­la­no (Lauf­stil Run­ning Team) durf­te sich in die­sem Jahr zugleich Baye­ri­scher Hoch­schul­mei­ster nen­nen, war er doch für die Uni­ver­si­tät Würz­burg gestar­tet. Nach 36 Minu­ten und 47 Sekun­den über­quer­te San­dra Hader­lein (SC Kem­mern) als schnell­ste Frau die Ziel­li­nie und unter­bot damit um eine Minu­te und sechs Sekun­den die bis­he­ri­ge Best­zeit der Frauen.

Über gleich meh­re­re Titel durf­te sich Johan­na Kai­ser freu­en: Mit einer Zeit von 41 Minu­ten und 38 Sekun­den kam sie als schnell­ste Bam­ber­ger Stu­den­tin und als Baye­ri­sche Hoch­schul­mei­ste­rin 2018 ins Ziel. Schnell­ster Bam­ber­ger Stu­dent 2018 wur­de Seba­sti­an Schertling, der nach 37 Minu­ten und 47 Sekun­den die Ziel­li­nie überquerte.

221 Star­ter der Uni­ver­si­tät Bamberg

Die Ehrung der jewei­li­gen Erst‑, Zweit- und Dritt­platz­ier­ten nahm Prof. Dr. Frith­jof Grell, Vize­prä­si­dent für Leh­re und Stu­die­ren­de, in Ver­tre­tung des Prä­si­den­ten der Uni­ver­si­tät Bam­berg und Schirm­herrn der Ver­an­stal­tung, Prof. Dr. Dr. habil. Gode­hard Rup­pert, gemein­sam mit dem Lei­ter des Uni­ver­si­täts­sport­zen­trums Prof. Dr. Ste­fan Voll vor. Allein 221 Star­ter waren für die Uni­ver­si­tät Bam­berg angetreten.

Sowohl bei der Mann­schafts­wer­tung der Män­ner als auch bei der Mann­schafts­wer­tung der Frau­en und der Mixed-Wer­tung, die im Rah­men der Baye­ri­schen Hoch­schul­mei­ster­schaft erfolg­te, sieg­te die Uni­ver­si­tät Bam­berg (3:10:42; 3:47:30; 3:12:34). Bei den Mann­schafts­wer­tun­gen im Rah­men der Volks­laufs gewann sowohl bei den Män­nern als auch bei den Frau­en der SC Kem­mern (3:44:40; 4:01:05), bei der Mann­schafts­wer­tung Mixed die Hoch­schu­le Coburg (3:28:52).

13 Hoch­schu­len und Uni­ver­si­tä­ten vertreten

Ins­ge­samt nah­men Ange­hö­ri­ge 13 baye­ri­scher Hoch­schu­len und Uni­ver­si­tä­ten am sech­sten Bam­ber­ger Uni-Lauf teil. Laszlo Vasko­vics, eme­ri­tier­ter Pro­fes­sor für Sozio­lo­gie, ist der gei­sti­ge Vater des Uni-Laufs und wünscht sich künf­tig noch mehr Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer der ande­ren baye­ri­schen Hoch­schu­len und Uni­ver­si­tä­ten. Ins­be­son­de­re mit der Reso­nanz der Sport­le­rin­nen und Sport­ler aus Stadt und Regi­on sowie der Sport­ver­ei­ne zeigt er sich sehr zufrie­den. Gemein­sam mit dem Sport­zen­trum der Uni­ver­si­tät Bam­berg hat er den Lauf im Jahr 2013 aus der Tau­fe geho­ben. Seit­dem wird der Lauf jähr­lich unter der Lei­tung von Pro­fes­sor Ste­fan Voll ausgerichtet.

Die Ergeb­nis­se des sech­sten Bam­ber­ger Uni-Laufs sind online ver­füg­bar unter www​.wkm​-iad​.de/​w​k​_​e​r​g​e​b​n​i​s​s​e​.​p​h​p​?​w​k​n​r​=​218.
Einen aus­führ­li­chen Bericht fin­den Sie unter www​.uni​-bam​berg​.de/​n​e​w​s​/​a​r​t​i​k​e​l​/​s​e​c​h​s​t​e​r​-​u​n​i​-​l​auf.

Schreibe einen Kommentar