Ober­lei­ter­bach erringt Sil­ber­me­dail­le beim Wett­be­werb „Unser Dorf hat Zukunft“

Im Rah­men des bun­des­wei­ten Wett­be­werbs „Unser Dorf hat Zukunft“ fiel am gest­ri­gen Mon­tag eine wich­ti­ge Ent­schei­dung im Rah­men des Lan­des­ent­scheids. Aus dem Land­kreis Bam­berg ist Ober­lei­ter­bach, ein Gemein­de­teil des Mark­tes Zap­fen­dorf, auf Erfolgs­kurs. Die Jury­mit­glie­der der Bewer­tungs­kom­mis­si­on waren so beein­druckt vom Enga­ge­ment, von der Attrak­ti­vi­tät und vom Zusam­men­halt, dass das Dorf die Sil­ber­me­dail­le im Lan­des­ent­scheid erhielt. Land­rat Johann Kalb zeig­te sich begei­stert: „Herz­li­chen Glück­wunsch an Ober­lei­ter­bach – zu Gold hat es nicht ganz gereicht, aber auch mit der Sil­ber­me­dail­le nimmt Ober­lei­ter­bach einen her­aus­ra­gen­den Spit­zen­platz in ganz Bay­ern ein.“

Unter­stüt­zung im Rah­men der Vor­be­rei­tun­gen rund um den Wett­be­werb „Unser Dorf soll schö­ner wer­den“ erfuhr Ober­lei­ter­bach von der Kreis­fach­be­ra­tung für Gar­ten­kul­tur und Lan­des­pfle­ge des Land­krei­ses Bam­berg. Bereits im Jahr 2016 auf Kreis­ebe­ne und im Jahr 2017 auf Bezirks­ebe­ne erreich­te der Gemein­de­teil von Zap­fen­dorf „Gold“. Kein Wun­der, denn Ober­lei­ter­bach hat viel zu bie­ten: Als erstes offi­zi­ell aner­kann­tes Bio­en­er­gie­dorf im Land­kreis Bam­berg wird vor Ort eine Bio­gas- und Hack­schnit­zel­heiz­an­la­ge genos­sen­schaft­lich betrie­ben und damit ein Groß­teil des Heiz- und Strom­be­darfs der Ober­lei­ter­ba­cher Haus­hal­te gedeckt. Doch damit nicht genug: Auch am Orts­bild lässt sich able­sen, mit wie viel Enga­ge­ment die Orts­be­völ­ke­rung ihre Vor­ha­ben in die Tat umsetzt. Die Errich­tung eines groß­zü­gi­gen Gemein­schafts­hau­ses, neben­an ein weit­läu­fi­ger Spiel- und Fest­platz, ein seit Jahr­zehn­ten vor­bild­lich durch­grün­ter Fried­hof, und die Rena­tu­rie­rung des Lei­ter­ba­ches sind nur eini­ge Bei­spie­le. Ein beson­de­res Merk­mal Ober­lei­ter­bachs ist die Lage am Jakobs­weg, der direkt durch das Dorf führt. Hier hat der Ort Fin­ger­spit­zen­ge­fühl bewie­sen und am unte­ren Dorf­platz einen Pil­ger­brun­nen mit Hil­fe der Dorf­er­neue­rung errich­tet.

Der Wett­be­werb „Unser Dorf hat Zukunft“ stellt bewusst Frei­wil­lig­keit, Eigen­in­itia­ti­ve und akti­ve Mit­wir­kung in den Fokus. „Genau hier set­zen die Ober­lei­ter­ba­che­rin­nen und Ober­lei­ter­ba­cher ganz kla­re Zei­chen“, so Land­rat Johann Kalb. Ihnen gilt auch sein aus­drück­li­cher Dank für das gro­ße Enga­ge­ment rund um ihr Dorf.

Schreibe einen Kommentar