Fami­li­en­re­gi­on Bam­berg: Ganz viel Feri­en­spaß für 4 Euro

Udo Kegelmann, betreuender Lehrer im Fach Gestaltung, Landrat Johann Kalb, Ralf Haupt, Sozialreferent der Stadt Bamberg, Gestalter Nikolas Brehm, Thomas Hummel, Leiter Fachbereich Soziales am Landratsamt Bamberg, Oberbürgermeister Andreas Starke, Ruth Bankmann, Schulleiterin der Berufschule II, Stadtjugendamtsleiter Tobias Kobold (Quelle: Landratsamt Bamberg)
Udo Kegelmann, betreuender Lehrer im Fach Gestaltung, Landrat Johann Kalb, Ralf Haupt, Sozialreferent der Stadt Bamberg, Gestalter Nikolas Brehm, Thomas Hummel, Leiter Fachbereich Soziales am Landratsamt Bamberg, Oberbürgermeister Andreas Starke, Ruth Bankmann, Schulleiterin der Berufschule II, Stadtjugendamtsleiter Tobias Kobold (Quelle: Landratsamt Bamberg)

Der Feri­en­pass sorgt auch 2018 für jede Men­ge Abwechs­lung in den Sommerferien

Damit bei Kin­dern und Jugend­li­chen in den Som­mer­fe­ri­en kei­ne Lan­ge­wei­le auf­kommt, haben Stadt und Land­kreis Bam­berg den Feri­en­pass ent­wickelt. Die Aus­ga­be 2018 stell­ten am Mon­tag, 25. Juni, Land­rat Johann Kalb und Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke im Land­rats­amt Bam­berg vor.

Das bay­ern­weit aner­kann­te Gut­schein­heft bie­tet Kin­dern und Jugend­li­chen wie­der zahl­rei­che Ermä­ßi­gun­gen und Befrei­un­gen von Ein­tritts­prei­sen wäh­rend der Som­mer­fe­ri­en in der Regi­on Bam­berg und dar­über hin­aus. Der Ver­kaufs­preis beträgt unver­än­dert 4 Euro. Wer alle Gut­schei­ne in Anspruch nimmt, kann rund 140 Euro spa­ren. Der Feri­en­pass wird seit 1997 gemein­sam von Stadt und Land­kreis erstellt. Die Auf­la­ge beträgt 7.500 Stück.

Erhält­lich ist der Feri­en­pass im Stadt­ju­gend­amt (Rat­haus Gey­ers­wörth, Zim­mer 2), an den Info­the­ken im Rat­haus sowie im Land­rats­amt, bei den Gemein­de­ver­wal­tun­gen, in den Filia­len der Spar­kas­se Bam­berg, bei der VR Bank Bam­berg e.G. mit allen Geschäfts­stel­len und der Raiff­ei­sen­bank Bur­ge­brach-Ste­gau­rach, in Dyna­mos Info­la­den und beim Kreis­ju­gend­ring Bam­berg. Kin­der­rei­che Fami­li­en erhal­ten den drit­ten und jeden wei­te­ren Feri­en­pass kosten­los bei den Ver­kaufs­stel­len in der Stadt­ver­wal­tung bzw. den Gemeindeverwaltungen.

Das Pla­kat zum Feri­en­pass wur­de wie­der in Koope­ra­ti­on mit der Berufs­schu­le II gestal­tet. Sie­ger war dies­mal Niko­las Brehm.

Schreibe einen Kommentar