Ein­bre­cher drin­gen in Hall­stadter Ein­kaufs­zen­trum ein

HALL­STADT, LKR. BAM­BERG. Unbe­kann­te dran­gen am Wochen­en­de in ein Ein­kaufs­zen­trum in Hall­stadt ein und ver­such­ten einen Geld­au­to­ma­ten auf­zu­bre­chen. Sie hin­ter­lie­ßen einen Scha­den von über 20.000 Euro. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen.

Zwi­schen Sams­tag, 20 Uhr, und Mon­tag, 7.30 Uhr, dran­gen die Täter in das Ein­kaufs­zen­trum in der Miche­lin­stra­ße in Hall­stadt ein. Zunächst ver­such­ten die Unbe­kann­ten im Unter­ge­schoß einen Geld­aus­ga­be­au­to­ma­ten unter Anwen­dung mas­si­ver Gewalt zu öff­nen. Als dies miss­glück­te, dran­gen sie in ein Geschäfts­la­den ein und erbeu­te­ten eine Trink­geld­kas­se. Im Anschluss ent­ka­men die Täter uner­kannt und hin­ter­lie­ßen einen Sach­scha­den von zir­ka 21.000 Euro.

Im Zuge der Ermitt­lun­gen bit­tet die Kri­mi­nal­po­li­zei um Zeugenhinweise:

  • Wer hat im Tat­zeit­raum bei dem Ein­kaufs­zen­trum in der Miche­lin­stra­ße in ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge gesehen?
  • Wer hat ver­däch­ti­ge Geräu­sche wahr­ge­nom­men, die mit dem Ein­bruch in Zusam­men­hang ste­hen könnten?

Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar