Bay­reuth Dra­gons vs. Bam­berg Bucks: Sen­sa­ti­on knapp verpasst

Bayreuth Dragons vs. Bamberg Bucks

Bay­reuth Dra­gons vs. Bam­berg Bucks

Zwei Punk­te fehl­ten am Ende zum Sieg. Die Bam­ber­ger Bucks blei­ben ver­dient Tabel­len­füh­rer, wäh­rend sich Bay­reuth in die­ser Sai­son wei­ter­hin mit dem Tabel­len­mit­tel­feld der Lan­des­li­ga Nord zufrie­den geben muss. Dabei wäre am ver­gan­gen Spiel­tag mehr für die Dra­gons drin­nen gewe­sen. Schluss­end­lich fehlt es den Bay­reu­thern an der Kader­tie­fe, tra­ten die Bam­ber­ger doch mit 40 Spie­lern an, wäh­rend an der Dra­gons Sei­ten­li­nie zehn Män­ner weni­ger stan­den. Dies mach­te sich vor allem im letz­ten Vier­tel bemerkbar.

Anfangs hin­ge­gen war es noch ein Spiel auf Augen­hö­he. Bei­de Defen­se-Rei­hen domi­nier­ten das Spiel­ge­sche­hen, knapp 15 Grad und Nie­sel­re­gen taten ihr Übri­ges. So ende­te das erste Vier­tel ohne Punk­te mit 00:00. Im zwei­ten Vier­tel waren die Bucks dann warm gewor­den. Kurz nach dem Sei­ten­wech­sel konn­ten sie einen ihrer Angrif­fe mit einem Touch­down und der 00:07 Füh­rung abschlie­ßen. Danach das gewohn­te Bild wie zuvor, jedoch mit leich­ten Vor­tei­len für die Gäste. Erst im letz­ten Spiel­zug der ersten Halb­zeit gab es wie­der Punk­te zu ver­zeich­nen. Ein miss­glück­ter Punt der Dra­gons konn­te mit aus­lau­fen­der Uhr von Bam­berg zurück in die End­zo­ne getra­gen wer­den, wodurch sie ihre Füh­rung zur Halb­zeit zum 00:14 ausbauten.

Wie auch schon in den letz­ten Spie­len waren die Wag­ner­städ­ter nach der Pau­se wie aus­ge­wech­selt. Sie über­nah­men nun die füh­ren­de Rol­le im Spiel­ge­sche­hen und konn­ten mit zwei Touch­downs zum 12:14 auf­ho­len. Zwei miss­glück­te Two-Point-Con­ver­si­ons bedeu­te­ten jedoch immer noch den Rückstand.

Zu Beginn des letz­ten Vier­tels war es dann ein Duell auf Augen­hö­he mit dem Tabel­len­er­sten. Die Dra­gons kam noch ein­mal in die Nähe der Bam­ber­ger End­zo­ne. Bei einem lan­gen Pass­spiel­zug in die­se, der nur durch eine Stra­fe der Bam­ber­ger ver­tei­digt wer­den konn­te, fin­gen sich die Bay­reu­ther jedoch eben­falls eine Stra­fe wegen eines „Hol­dings“ ein. Die­se warf sie zurück in ihre eige­ne Spiel­feld­hälf­te und der Dri­ve ende­te schluss­end­lich ohne Punk­te. Ab die­sem Zeit­punkt war bei den Dra­gons im wahr­sten Sin­ne des Wor­tes die Luft raus. Nun mach­te sich der grö­ße­re Kader deut­lich bemerk­bar, da die Gäste häu­fi­ger fri­sche Leu­te aufs Feld schicken konn­ten. Auch wenn die Bucks wei­ter­hin punkt­los gehal­ten wer­den konn­ten, kamen die Dra­gons nicht mehr nahe genug an die End­zo­ne, um noch ein­mal punk­ten kön­nen. So ende­te das Spiel mit 12:14 für Bamberg.

Im Vor­feld tra­fen in der Ver­bands­li­ga der U19 eben­falls die bei­den Jugend­mann­schaf­ten der Dra­gons und Bucks auf­ein­an­der. Hier konn­ten die Bay­reu­ther ihre Sie­ges­se­rie fort­set­zen und gewan­nen ihr Spiel deut­lich mit 36:03.

Die rest­li­chen Ergeb­nis­se der Lan­des­li­ga vom Wochenende:

  • Bad Tölz Capri­corns – Lands­hut Black Knights – 47:23
  • Augs­burg Storm – Starn­berg Argo­nauts – 00:84
  • Nürn­berg Rams 2 – Amberg Mad Bull­dogs – 08:34
  • Mit­tel­streu Tigers – Aschaf­fen­burg Stal­li­ons – 00:20 (Wer­tung)

Tabel­len:

Grup­pe Nord:

  • Platz Ver­ein Punk­te S N U Differenz
  • 1 Bam­berg Bucks 10:0 5 0 0 +100
  • 2 Aschaf­fen­burg Stal­li­ons 10:2 5 1 0 +112
  • 3 Bay­reuth Dra­gons 6:6 3 3 0 +112
  • 4 Schwein­furt Ball Bea­rings 2:8 1 4 0 ‑15
  • 5 Mit­tel­streu Tigers 0:12 0 6 0 ‑320

Grup­pe Mitte

  • Platz Ver­ein Punk­te S N U Differenz
  • 1 Amberg Mad Bull­dogs 8:0 4 0 0 +96
  • 2 Nürn­berg Rams II 6:6 3 3 0 ‑6
  • 3 Wei­den Vikings 6:4 3 2 0 +5
  • 4 Ans­bach Grizz­lies 4:6 2 3 0 ‑23
  • 5 Küm­mers­bruck Red Devils 0:8 0 4 0 ‑72

Grup­pe Süd

  • Platz Ver­ein Punk­te S N U Differenz
  • 1 Starn­berg Argo­nauts 12:0 6 0 0 +212
  • 2 Bad Tölz Capri­corns 8:4 4 2 0 +82
  • 3 Lands­hut Black Knights 4:8 2 4 0 ‑32
  • 4 Nürn­berg Hawks 4:6 2 3 0 ‑25
  • 5 Augs­burg Storm 0:10 0 5 0 ‑237

Schreibe einen Kommentar