Bayreuth Dragons vs. Bamberg Bucks: Sensation knapp verpasst

Bayreuth Dragons vs. Bamberg Bucks

Bayreuth Dragons vs. Bamberg Bucks

Zwei Punkte fehlten am Ende zum Sieg. Die Bamberger Bucks bleiben verdient Tabellenführer, während sich Bayreuth in dieser Saison weiterhin mit dem Tabellenmittelfeld der Landesliga Nord zufrieden geben muss. Dabei wäre am vergangen Spieltag mehr für die Dragons drinnen gewesen. Schlussendlich fehlt es den Bayreuthern an der Kadertiefe, traten die Bamberger doch mit 40 Spielern an, während an der Dragons Seitenlinie zehn Männer weniger standen. Dies machte sich vor allem im letzten Viertel bemerkbar.

Anfangs hingegen war es noch ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Defense-Reihen dominierten das Spielgeschehen, knapp 15 Grad und Nieselregen taten ihr Übriges. So endete das erste Viertel ohne Punkte mit 00:00. Im zweiten Viertel waren die Bucks dann warm geworden. Kurz nach dem Seitenwechsel konnten sie einen ihrer Angriffe mit einem Touchdown und der 00:07 Führung abschließen. Danach das gewohnte Bild wie zuvor, jedoch mit leichten Vorteilen für die Gäste. Erst im letzten Spielzug der ersten Halbzeit gab es wieder Punkte zu verzeichnen. Ein missglückter Punt der Dragons konnte mit auslaufender Uhr von Bamberg zurück in die Endzone getragen werden, wodurch sie ihre Führung zur Halbzeit zum 00:14 ausbauten.

Wie auch schon in den letzten Spielen waren die Wagnerstädter nach der Pause wie ausgewechselt. Sie übernahmen nun die führende Rolle im Spielgeschehen und konnten mit zwei Touchdowns zum 12:14 aufholen. Zwei missglückte Two-Point-Conversions bedeuteten jedoch immer noch den Rückstand.

Zu Beginn des letzten Viertels war es dann ein Duell auf Augenhöhe mit dem Tabellenersten. Die Dragons kam noch einmal in die Nähe der Bamberger Endzone. Bei einem langen Passspielzug in diese, der nur durch eine Strafe der Bamberger verteidigt werden konnte, fingen sich die Bayreuther jedoch ebenfalls eine Strafe wegen eines „Holdings“ ein. Diese warf sie zurück in ihre eigene Spielfeldhälfte und der Drive endete schlussendlich ohne Punkte. Ab diesem Zeitpunkt war bei den Dragons im wahrsten Sinne des Wortes die Luft raus. Nun machte sich der größere Kader deutlich bemerkbar, da die Gäste häufiger frische Leute aufs Feld schicken konnten. Auch wenn die Bucks weiterhin punktlos gehalten werden konnten, kamen die Dragons nicht mehr nahe genug an die Endzone, um noch einmal punkten können. So endete das Spiel mit 12:14 für Bamberg.

Im Vorfeld trafen in der Verbandsliga der U19 ebenfalls die beiden Jugendmannschaften der Dragons und Bucks aufeinander. Hier konnten die Bayreuther ihre Siegesserie fortsetzen und gewannen ihr Spiel deutlich mit 36:03.

Die restlichen Ergebnisse der Landesliga vom Wochenende:

  • Bad Tölz Capricorns – Landshut Black Knights – 47:23
  • Augsburg Storm – Starnberg Argonauts – 00:84
  • Nürnberg Rams 2 – Amberg Mad Bulldogs – 08:34
  • Mittelstreu Tigers – Aschaffenburg Stallions – 00:20 (Wertung)

Tabellen:

Gruppe Nord:

  • Platz Verein Punkte S N U Differenz
  • 1 Bamberg Bucks 10:0 5 0 0 +100
  • 2 Aschaffenburg Stallions 10:2 5 1 0 +112
  • 3 Bayreuth Dragons 6:6 3 3 0 +112
  • 4 Schweinfurt Ball Bearings 2:8 1 4 0 -15
  • 5 Mittelstreu Tigers 0:12 0 6 0 -320

Gruppe Mitte

  • Platz Verein Punkte S N U Differenz
  • 1 Amberg Mad Bulldogs 8:0 4 0 0 +96
  • 2 Nürnberg Rams II 6:6 3 3 0 -6
  • 3 Weiden Vikings 6:4 3 2 0 +5
  • 4 Ansbach Grizzlies 4:6 2 3 0 -23
  • 5 Kümmersbruck Red Devils 0:8 0 4 0 -72

Gruppe Süd

  • Platz Verein Punkte S N U Differenz
  • 1 Starnberg Argonauts 12:0 6 0 0 +212
  • 2 Bad Tölz Capricorns 8:4 4 2 0 +82
  • 3 Landshut Black Knights 4:8 2 4 0 -32
  • 4 Nürnberg Hawks 4:6 2 3 0 -25
  • 5 Augsburg Storm 0:10 0 5 0 -237

Schreibe einen Kommentar