Stadtführung „Italiens Spuren in Bamberg“

Was hat Donna Leon mit Bamberg zu tun?

Francesco Marchini, Martinskirche Bamberg. Foto: Lore Kleemann

Francesco Marchini, Martinskirche Bamberg. Foto: Lore Kleemann

Dieser und weiteren Fragen geht die Führung nach „Kennst Du das Land wo die Zitronen blüh´n. Italiens Spuren in Bamberg“.

Bamberg und Italien verbindet eine lange Geschichte von Fürstbischöfen und Heiligen, Baumeistern und Künstlern, Gelehrten und Reisenden. Über ein Handelsnetz deutscher Kaufleute gelangten Seide, Spezereien und Zucker aus dem Orient über Venedig nach Mitteleuropa. Am Geyerswörth entstand ein Renaissancegarten mit Orangen- und Pomeranzenbäumen nach italienischem Vorbild. In der Barockzeit fanden viele Kunstschaffende aus Italien ihren Weg nach Franken und brachten die höfische Kunst zur Blüte. Italienische Kunst war Maßstab.

Ein kunst- und kulturgeschichtlicher Spaziergang auf Italiens Spuren in Bamberg.

  • Termin: Freitag, 29. Juni 2018
  • Uhrzeit: 16:00–18:00 Uhr
  • Anmeldung: VHS-Bamberg Stadt, www.vhs-bamberg.de

Schreibe einen Kommentar