ETA Hoff­mann Thea­ter – Letz­te Vor­stel­lung “Leh­man Brothers.”

Foto: Martin Kaufhold
Foto: Martin Kaufhold

Zum letz­ten Mal ist am Sonn­tag, den 24. Juni, um 19.30 Uhr, Ste­fa­no Mas­si­nis „Leh­man Bro­thers.“ auf der Gro­ßen Büh­ne des ETA Hoff­mann Thea­ters Bam­berg zu sehen. Der ita­lie­ni­sche Autor und Thea­ter­re­gis­seur Mas­si­ni recher­chier­te über drei Jah­re für sein Stück. Er erzählt vor dem Hin­ter­grund die­ser Fami­li­en­dy­na­stie vom ame­ri­ka­ni­schen Traum, der zum zer­stö­re­ri­schen Tur­bo­ka­pi­ta­lis­mus wur­de. „Leh­man Bro­thers“ wur­de als „Bestes neu­es ita­lie­ni­sches Stück“ mit dem renom­mier­ten UBU-Preis 2015 ausgezeichnet.

Sibyl­le Broll-Papes Insze­nie­rung hat­te am 26. Janu­ar Pre­miè­re gefeiert.

Ste­fa­no Mas­si­ni: LEH­MAN BROTHERS.
Auf­stieg und Fall einer Dynastie

  • Letz­te Vor­stel­lung | So. 24.06.18 | 19.30 Uhr | Gro­ße Bühne
  • Es spie­len: Anna Döing, Bert­ram Maxim Gärt­ner, Ste­fan Hart­mann, Paul Maxi­mi­li­an Pira, Corin­na Pohl­mann, Dani­el Seniuk
  • Regie Sibyl­le Broll-Pape
  • Büh­ne und Kostü­me Trixy Royeck
  • Video Manue­la Hartel
  • Musik Tho­mas Prestin
  • Dra­ma­tur­gie Oli­vi­er Garofalo

Schreibe einen Kommentar