Vor­trag zum The­ma “men­ta­le Fit­ness” in Bayreuth

Am Don­ners­tag, 21. Juni, um 17 Uhr, geht die Ver­an­stal­tungs­rei­he „Lebens­stil und men­ta­le Fit­ness“ der städ­ti­schen Bür­ger­be­geg­nungs­stät­te, Am Sen­del­bach 1–3, in eine neue Run­de. Dies­mal ste­hen die Aus­wir­kun­gen von Bewe­gung auf die Gehirn­ge­sund­heit im Mit­tel­punkt. In auf­schluss­rei­chen Stu­di­en wur­de nach­ge­wie­sen, dass regel­mä­ßi­ge Bewe­gung einen signi­fi­kan­ten Effekt auf die men­ta­le Fit­ness hat. Dabei hat sich aller­dings gezeigt, dass es nicht gleich­gül­tig ist, wel­che Form des Bewe­gungs­trai­nings man wählt, viel­mehr gibt es gro­ße Unter­schie­de hin­sicht­lich der Effek­ti­vi­tät. Am stärk­sten wir­ken sich Bewe­gungs­ar­ten aus, bei denen das Gehirn in kom­ple­xer Wei­se akti­viert wird. Nach einer kur­zen Ein­füh­rung in das The­ma ist geplant, bei einem klei­nen Spa­zier­gang mit stadt­ge­schicht­li­chen Erläu­te­run­gen men­ta­le Akti­vie­rung und Bewe­gung zu ver­bin­den. Des­halb soll­ten die Besu­che­rin­nen und Besu­cher der Ver­an­stal­tung Schu­he tra­gen, in denen sie gut zu Fuß sind.

Schreibe einen Kommentar